Verkehrspolizei Aschaffenburg

Heiligabend: Fahrt mit gestohlenen Kennzeichen endet im Gefängnis

Fahrt mit gestohlenen Kennzeichen endet im Gefängnis

Weibersbrunn  -  Am Weihnachtsabend lieferten Beamte der Autobahnpolizei einen 46-Jährigen in die Justizvollzugsanstalt in Aschaffenburg ein. Der Mann war den Polizisten mit seinem Opel zuvor auf der A 3 an der Rastanlage Spessart  aufgefallen, da er an dem Pkw Kennzeichen angebracht hatte, die im Oktober als gestohlen gemeldet wurden. Die eigenen Kennzeichen waren offenbar zuvor entwertet worden. Bei der weiteren Überprüfung stellte sich zudem heraus, dass der Fahrer keinen Führerschein hat , dafür aber mit 1,02 Promille unterwegs war. Weiterhin lag ein Haftbefehl aus Nürnberg vor. Da der Mann die geforderte Summe nicht bezahlen konnte, verbrachte er Weihnachten im Gefängnis.


Ungeprüfte Originalmeldung der Polizei.

 


 

Main-Echo NEWS

Aktuelle Nachrichten aus deiner Region direkt auf dein Handy.