Aschaffenburg

Graffitisprayer treiben in Aschaffenburg ihr Unwesen

Zeugenaufruf der Bundespolizei

Würzburg/Aschaffenburg. In der Aschaffenburger Bahnabstellanlage westlich der Fußgängerbrücke Dammer Steg trieben zwischen dem gestrigen Abend, 19:30 Uhr, und dem heutigen Morgen, 04:00 Uhr, mehrere bislang unbekannte Täter ihr Unwesen. Sie beschmierten einen dort abgestellten Zug der Deutschen Bahn AG auf einer Länge von zehn Metern mit mehreren Graffitis. Der Bahn kommt die aufwendige Reinigung nun mit rund 1.000 Euro teuer zu stehen.

Die Bundespolizei hat die Ermittlungen wegen Sachbeschädigung aufgenommen und bittet um sachdienliche Hinweise aus der Bevölkerung. Wer Zeuge der Tat geworden ist oder verdächtige Personen in der Nähe des Tatortes gesehen hat, wird gebeten sich bei der Bundespolizeiinspektion Würzburg unter 0931 / 322 59 0 zu melden.

Originalmeldung der Bundespolizei

Main-Echo NEWS

Aktuelle Nachrichten aus deiner Region direkt auf dein Handy.