Polizei Alzenau

Golf landet bei starkem Regen auf dem Dach

Golf landet bei starkem Regen auf dem Dach

Alzenau-Michelbach, Lkr. Aschaffenburg. Zwei leichtverletzte Personen und Sachschaden in Höhe von 5000,- Euro waren die Bilanz eines Verkehrunfalls, der sich am Dienstagnachmittag auf der Staatsstraße 2305 ereignete. Ein 21-jähriger Golf-Fahrer war gegen 17.30 Uhr von Michelbach in Richtung Niedersteinbach unterwegs. Zu dieser Zeit regnete es stark. In einer Rechtskurve kam er auf der regennassen Fahrbahn nach links von der Fahrbahn ab und prallte gegen die Böschung. Dabei überschlug sich sein Pkw und kam auf dem Dach zum Liegen. Sowohl Fahrer als auch Beifahrer erlitten bei dem Überschlag Schnittwunden, der Golf hatte nur noch Schrottwert und musste abgeschleppt werden. Die Feuerwehr aus Michelbach war mit elf Mann zur Straßenreinigung und Verkehrsregelung vor Ort.
 

Fehler beim Anfahren

Kahl, Lkr. Aschaffenburg. Am Dienstag um kurz nach 16 Uhr übersah der Fahrer  eines Kleintransporters beim Anfahren vom Fahrbahnrand in der Hanauer Landstraße einen vorbeifahrenden Opel. Bei dem Zusammenstoß entstand ein Schaden von 2.000,- Euro.
 

Auto unter Baum begraben

Kahl, Lkr. Aschaffenburg. Glück im Unglück hatte am Dienstag ein Pkw-Fahrer, dessen Pkw während des Gewitters von einem umstürzenden Baum getroffen wurde.  Der  62-jähriger Mann war gegen 16.30 Uhr mit seinem Golf auf der Staatsstraße 3308 (früher B 8) von Kahl in Richtung Hanau unterwegs. Kurz vor der Landesgrenze stürzte plötzlich bei dem starken Gewittersturm eine Buche mit einem Durchmesser von 50 Zentimetern auf die Fahrbahn. Der Golf wurde förmlich unter der Buche begraben und das Dach stark eingedrückt. Der Fahrer, der offenbar einen Schutzengel hatte, konnte sich selbständig über die Beifahrerseite aus dem demolierten Auto befreien. Er erlitt zum Glück nur leichte Verletzungen, wurde aber vorsorglich in das Klinikum Hanau eingeliefert.  Am Golf entstand wirtschaftlicher Totalschaden (5.000,- Euro). Die Straße war bis 18.15 Uhr voll gesperrt.
 

Unfallflucht

Alzenau-Hörstein, Lkr. Aschaffenburg. In der Gerichtsplatzstraße ereignete sich am Dienstag eine Unfallflucht, bei der ein Schaden von 2.000,- Euro entstand. Ein unbekanntes Fahrzeug hatte gegen 15.30 Uhr auf dem Parkplatz eines Supermarkts einen geparkten BMW an der hinteren rechten Seite angefahren und war trotz des Schadens geflüchtet.
 

Vor Kontrolle geflüchtet

Kahl, Lkr. Aschaffenburg. Eine Streifenbesatzung der Alzenauer Polizei wollte am Dienstag um 09 Uhr in der Hanauer Landstraße einen Toyota kontrollieren. Der Fahrer, der den eingesetzten Beamten bestens bekannt ist,  hielt zwar an, floh dann aber zu Fuß. Der Grund für die überhastete Flucht liegt in der Tatsache, dass der Mann nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis ist.
 
 

 
Pkw besprüht
Alzenau-Kälberau, Lkr. Aschaffenburg. Zwischen Montagnachmittag und Dienstagmorgen wurde die Heckklappe eines Pkw, der in der Bahnhofstraße abgestellt war, mit  Farbe besprüht. Der Schaden wird auf 500,- Euro geschätzt. 
 
Einbruch in Einfamilienhaus
Karlstein-Großwelzheim, Lkr. Aschaffenburg. Die urlaubsbedingte Abwesenheit einer Familie nutzten unbekannte Täter, um in ein Haus in der Walinesheimer Straße einzubrechen. Sie hatten zwischen dem 30.07. und dem 07.08.13 die Terrassentüre aufgehebelt und waren so in das Gebäude gelangt. Dort durchsuchten sie alle Räumlichkeiten, wobei ihnen Schmuck im Wert von mehreren tausend Euro in die Hände fiel.
Zeugen, denen verdächtige Personen oder Fahrzeuge aufgefallen sind,  werden gebeten, sich bei der Polizei in Alzenau unter Tel. 06023/944-0 zu melden.
Main-Echo NEWS

Aktuelle Nachrichten aus deiner Region direkt auf dein Handy.