Sachverständigen eingeschaltet

Giftiges Kohlenmonoxid auf Kartbahn - Ermittlungen dauern an

NIEDERWERRN OT OBERWERRN, LKR. SCHWEINFURT. Nachdem am Freitag elf Besucher einer Kartbahn im Niederwerrner Ortsteil Oberwerrn über Kopfschmerzen, Schwindelgefühl und Übelkeit geklagt hatten, ist weiterhin unklar, wie das giftige Kohlenmonoxid in die Luft kam, das zu gesundheitlichen Beschwerden führte.

Die Ermittlungen der Wasserschutzpolizei Schweinfurt laufen weiter auf Hochtouren. Wie bereits berichtet, mussten mehrere Besucher der Kartbahn stationär in Schweinfurter Krankenhäusern behandelt werden. Durchgeführte Messungen vor Ort ergaben erhöhte Kohlenmonoxidwerte. Was die erhöhten Werte ausgelöst hat, ist derzeit Gegenstand der polizeilichen Ermittlungen. Aufschluss über die Ursache sollen Untersuchungen von Sachverständigen in der kommenden Woche liefern.
Ungeprüfte Originalmeldung der Polizei
Main-Echo NEWS

Aktuelle Nachrichten aus deiner Region direkt auf dein Handy.