Fahranfänger mit 0,92 Promille im Blut

Geplanter Messebesuch endet an Hauswand

Wörth am Main, Lkr. Miltenberg. Eine kuriose Unfallflucht nahmen Beamte der Polizeiinspektion Obernburg am frühen Freitag Abend auf. Ein 19-jähriger Fahranfänger wollte zusammen mit seinen Freunden die Michaelis-Messe besuchen. Auf dem Weg zum Bahnhof Wörth setzte der junge Mann aus Klingenberg gegen 19:00 Uhr seinen Mercedes C240 gegen eine Hauswand in der Pfarrer-Adam-Haus-Straße. Bereits zuvor war der Mercedes Zeugen wegen seiner rasanten Fahrweise aufgefallen. Nach der Kollision mit dem Gemäuer stieg der 19-Jährige zunächst aus, um sich die von ihm verursachten Unfallfolgen anzusehen. Ein Insasse hatte sich zudem leicht am Bein verletzt. Mit dem im Frontbereich erheblich demolierten Fahrzeug fuhren der 19-jährige und seine Begleiter noch die verbleibende Wegstrecke zum Bahnhofsparkplatz. Von dort aus ging es per Zug Richtung Miltenberg. Aus dem geplanten Messebesuch wurde allerdings nichts. Der Unfallflüchtige wurde nach den sofort eingeleiteten Fahndungsmaßnahmen bereits kurz darauf von Beamten der Polizeiinspektion Miltenberg am dortigen Bahnhof in Empfang genommen. Es stellte sich heraus, dass der 19-jährige, für welchen normalerweise im Straßenverkehr die 0,00-Promille-Grenze gilt, schon vor Erreichen des Festzelts nicht unerheblich dem Alkohol zugesprochen hatte. 0,92 Promille zeigte das Alkoholmessgerät. Daher wurde eine Blutentnahme durchgeführt. Seinen Führerschein ist der Klingenberger vorerst los.

Gaul geht mit Kutsche durch

Elsenfeld, Lkr. Miltenberg. Als sich am Freitag Nachmittag ein 58-jähriger Obernburger seinem Pferd von hinten näherte, erschrak der Gaul und ging samt angehängter Kutsche durch. Beim Versuch, das Gespann aufzuhalten, verletzte sich der Pferdehalter, welcher zuvor ein Waldlokal besucht hatte, leicht an der Nase und am Schienbein. Sein Gaul durchquerte samt Kutsche anschließend den Biergarten der Lokalität. Am Holzzaun kam das Gespann schließlich zum Stehen. Ein geparkter Pkw wurde leicht beschädigt. Durch den wilden Ausritt wurden keine weiteren Personen verletzt.

Vorfahrt missachtet - Krad-Fahrer leicht verletzt

Mönchberg, Lkr. Miltenberg. Ein 22-jähriger Krad-Fahrer befuhr am Freitag gegen 15:00 Uhr die Frankenstraße. Hierbei missachtete der Yamaha-Fahrer die Vorfahrt eines von rechts aus dem Brunnenweg kommenden Pkw. Die Maschine des 22-jährigen kollidierte mit der linken Front des BMW, so dass der Motorradfahrer über die Motorhaube flog und auf der Fahrbahn landete. Hierbei zog sich der Krad-Fahrer leichte Verletzungen zu und wurde in ein Krankenhaus verbracht.

Tief stehende Sonne als Unfallursache

Leidersbach, Lkr. Miltenberg. Nahezu ungebremst fuhr ein 54-jähriger Motorradfahrer mit seiner Yamaha auf einen an der Kreuzung Ringstraße/Hauptstraße verkehrsbedingt stehenden Pkw. Als Grund führte der Krad-Fahrer die tief stehende Sonne an. Der Verunfallte wurde vorsorglich in ein Krankenhaus eingeliefert. Der Sachschaden des Unfalls beläuft sich auf ca. 2.000 Euro.

Einbruch in Kindertagesstätte

Klingenberg, Lkr. Miltenberg. In der Zeit vom 05.08.2013 bis 23.08.2013 stieg ein Unbekannter in ein Nebengebäude der Kindertagesstätte „Sonnenschein“ ein. Offensichtlich aus Frust darüber, dass dort keine Beute zu machen war, verwüstete der Eindringling die Inneneinrichtung. Hierbei entstand ein Sachschaden von ca. 200 Euro.

Mofa-Anhänger geklaut

Obernburg, OT Eisenbach, Lkr. Miltenberg. In der Zeit vom 17.08.2013 bis 20.08.2013 entwendete ein Unbekannter einen graufarbenen Mofa-Anhänger, wie erst jetzt vom Geschädigten angezeigt wurde. Der Mofa-Anhänger stand im o.g. Zeitraum in einer offenen Unterstellhalle im Oberen Löser. Ungeprüfte Originalmeldung der Polizei Obernburg.

Ungeprüfte Originalmeldung der Polizei Obernburg.

Main-Echo NEWS

Aktuelle Nachrichten aus deiner Region direkt auf dein Handy.