Aschaffenburg

Geldgewinn? - Polizei warnt vor Telefonbetrügern

Kripo ermittelt

Geldgewinn am Telefon versprochen - Vorsicht Betrüger!

HEIMBUCHENTHAL, LKR. ASCHAFFENBURG. Am späten Freitagvormittag haben Trickbetrüger im Rahmen eines Anrufes vergeblich versucht, an Bargeld zu kommen. Sie stellten einem Senioren einen Geldgewinn in Aussicht, der mit einer Vorab-Zahlung verbunden wäre. Die Kripo Aschaffenburg ermittelt und das Polizeipräsidium Unterfranken warnt vor der altbekannten Masche.

Gegen 11:30 Uhr hatte das Telefon bei einem Senioren in Heimbuchenthal geklingelt. Eine unbekannte Person gab gegenüber dem Rentner an, dass er 40.000 Euro Bargeld gewonnen hätte. Dafür wäre aber eine Vorab-Zahlung in Höhe von 4.000 Euro fällig. Der Geschädigte sprach mit seiner Tochter über den Anruf und es kam zu keinen weiteren Kontakten mit den Betrügern mehr.

Die Kriminalpolizei Aschaffenburg hat die Ermittlungen wegen versuchten Betruges aufgenommen. Das Polizeipräsidium Unterfranken warnt vor der Masche und hat folgende Tipps, wie man sich schützen kann:

- Gehen sie nicht auf Gewinnversprechen ein, die mit Vorab-Zahlungen verbunden sind
- Sollten sie derart verdächtige Anrufe erhalten, so lassen sie sich den Namen und die Rückrufnummer geben.
- Geben Sie keine vertraulichen Dinge, Kontonummern oder Adressen am Telefon preis
- Tätigen Sie keine Geldgeschäfte oder Überweisungen nach einem Telefonanruf von Unbekannten
- Übergeben Sie niemals Bargeld oder Wertgegenstände an Unbekannte

Originalmeldung der Polizei Unterfranken
Main-Echo NEWS

Aktuelle Nachrichten aus deiner Region direkt auf dein Handy.