Polizei Unterfranken

Fußgängerin bei Verkehrsunfall tödlich verletzt


Fußgängerin bei Verkehrsunfall tödlich verletzt

Mainaschaff/Kreis Aschffenburg. Bei einem Verkehrsunfall in Mainaschaff ist am Samstagnachmittag eine Rentnerin ums Leben gekommen. Die Fußgängerin war von einem Pkw erfasst und dabei so schwer verletzt worden, dass sie nach an der Unfallstelle verstarb.

Nach den inzwischen vorliegenden Erkenntnissen war gegen 15.45 Uhr ein Mann aus dem Landkreis Aschaffenburg mit seinem Pkw rückwärts aus einem Parkplatz auf die Straße Am Glockenturm herausgefahren. Um auf die Gegenseite zu kommen, querte der 72-Jährige mit seinem VW-Kombi die gesamte Fahrbahn.

Dabei erfasste der Autofahrer die Fußgängerin mit dem Heck seines Pkw. Die 66-Jährige wurde durch die Wucht des Aufpralls einige Meter weggeschleudert. Die Frau, die ebenfalls aus dem Landkreis Aschaffenburg stammt, schlug dann offenbar hart mit dem Kopf auf der Fahrbahn auf. Trotz Erste-Hilfe-Maßnahmen durch Mainaschaffer Feuerwehrleute und einen Notarzt kam für die Rentnerin jede Hilfe zu spät.


Fotos: Ralf Hettler

Foto: Ralf Hettler - Bild 1 von 6
Foto: Ralf Hettler - Bild 2 von 6
Foto: Ralf Hettler - Bild 3 von 6
Foto: Ralf Hettler - Bild 4 von 6
Foto: Ralf Hettler - Bild 5 von 6
Foto: Ralf Hettler - Bild 6 von 6

Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Aschaffenburg wurde ein Sachverständiger eingeschaltet. Die Straße Am Glockenturm war bis zum Abschluss der Unfallaufnahme ca. zwei Stunden gesperrt.

Die Polizeiinspektion Aschaffenburg hofft jetzt darauf, dass sich Zeugen melden, die entweder die Fußgängerin beim Überqueren der Fahrbahn gesehen haben oder auf den rückwärts aus dem Parkplatz heraus fahrenden VW Golf Kombi aufmerksam wurden. Mitteilungen erbeten unter Tel. 06021/857-2230.

Ungeprüfte Originalmeldung der Polizei Unterfranken
Main-Echo NEWS

Aktuelle Nachrichten aus deiner Region direkt auf dein Handy.