Frau begrapscht und dann ihren Freund mit Pfefferspray attackiert

Polizei Aschaffenburg

Stadt Aschaffenburg

 

 
Unfallflucht I
Ein unbekanntes Fahrzeug hat am Donnerstag zwischen 10:15 und 19:26 Uhr den VW einer 24-Jährigen angefahren. Der Pkw stand auf einem öffentlichen Parkplatz in der Suicardusstraße. Den Schäden nach zu schließen ist der flüchtige Pkw beim Ein- oder Ausparken am VW hängen geblieben. Da weißer Farbabrieb am Pkw der 24-Jährigen festgestellt werden konnte, ist davon auszugehen, dass es sich beim dem anderen Pkw zumindest um ein helles Fahrzeug handeln könnte. Der Schaden am VW beläuft sich auf circa 1000 Euro.
Hinweis zu dem flüchtigen Pkw nimmt die Polizeiinspektion Aschaffenburg unter der 06021/857-2230 entgegen.
 
 
Unfallflucht II
Zu einer weiteren Unfallflucht kam es am Donnerstag zwischen 17:40 und 20:45 Uhr in einem Parkhaus in der Elisenstraße. Dort hatte ein 44-Jähriger seinen Audi abgestellt und als er wieder kam stellte er einen Schaden im Bereich der vorderen, linken Fahrzeugseite fest. Die Schadenshöhe beläuft sich auf circa 200 Euro.
Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Aschaffenburg unter der 06021/857-2230 entgegen.
 
 
Fahrt unter Drogeneinfluss und Auffinden von Rauschgift
Bei einer allgemeinen Verkehrskontrolle eines Daimlers am Donnerstag um 21:40 Uhr in der Müllerstraße wurden bei dem 22-jährigen Fahrer drogentypische Auffälligkeiten festgestellt. Da ein freiwilliger Drogenvortest positiv auf den Konsum von Betäubungsmittel reagiert, wurde die Weiterfahrt unterbunden und der junge Mann wurde auf die Polizeiinspektion Aschaffenburg gebracht, wo durch eine Ärztin eine Blutentnahme durchgeführt wurde. 
Bei einer vorher noch durchgeführten Durchsuchung des Wagens konnten die Beamten schließlich noch eine geringe Menge Amphetamin, sowie Drogenutensilien sicherstellen.
Der 22-Jährige hat nun eine Anzeige wegen Fahren unter Drogeneinfluss und wegen des Besitzes von Betäubungsmittel zu erwarten.
 
 
 
Mann von Unbekannten mit Pfefferspray attackiert
Am Donnerstagabend um 20:15 Uhr ist ein 20-Jähriger mit seiner gleichaltrigen Freundin zu Fuß in der Maximilianstraße unterwegs gewesen. Hinter den beiden lief eine Gruppe bestehend aus drei jungen Männern. Einer dieser Männer griff dann der 20-Jährigen an den Hintern, weshalb deren Freund den Grabscher zur Rede stellen wollte. Dieser zückte jedoch ein Pfefferspray und sprüht dem 20-Jährigen ins Gesicht. Die drei unbekannten Männer flüchteten daraufhin in unbekannte Richtung. Eine sofortige Fahndung durch eine Streife der Polizeiinspektion Aschaffenburg nach dem Täter und seinen beiden Begleitern verlief jedoch negativ. Der junge Mann erlitt durch die Attacke eine Augenreizung und wurde durch einen Rettungswagen in eine Augenklinik gebracht. Eine Beschreibung der drei flüchtigen jungen Männer liegt der Polizei bislang nicht vor. Es ist lediglich bekannt, dass sie ein südländisches Aussehen hatten.
Zeugen, die Hinweise zu den flüchtigen Personen geben können, werden gebeten sich bei der Polizeiinspektion Aschaffenburg unter der 06021/857-2230 zu melden.
 
 
Fahrraddiebstahl
Ein unbekannter Täter hat am Donnerstag zwischen 09:30 und 13:30 Uhr ein lila Fahrrad der Marke „K 2“ aus einer Garage in der Ludwigsallee entwendet. Das Rad, welches noch einen Wert von circa 100 Euro hatte, war mittels Kabelschloss gesichert.
Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Aschaffenburg unter der 06021/857-2230 entgegen.
 
 
Schuppen auf Kinderspielplatz aufgebrochen
In der Zeit von Donnerstag 17:30 Uhr bis Freitag 10:00 Uhr hat ein unbekannter Täter ein Abstellhäuschen auf einem Kinderspielplatz eines Kindergarten in der Paulusstraße aufgebrochen. Der Täter war scheinbar jedoch nicht mit den vorgefundenen Sachen zufrieden, da glücklicherweise nichts entwendet und alle Spielgeräte dort belassen wurden. Der Schaden an der Türe beläuft sich auf circa 30 Euro.
Zeugen, die Hinweise zu einer tatverdächtigen Person geben können, werden gebeten sich bei der Polizeiinspektion Aschaffenburg unter der 06021/857-2230 zu melden.
 
 
 

Kreis Aschaffenburg

 
Fahrt unter Drogeneinfluss, Dolch mitgeführt und Drogenbesitz
Laufach. Am Donnerstag um 21:00 Uhr wurde in der Hauptstraße ein Ford einer allgemeinen Verkehrskontrolle unterzogen. Im Laufe der Kontrolle wurden bei dem 38-jährigen Fahrer drogentypische Auffälligkeiten festgestellt. Da er außerdem zugab, dass er am Vortag Betäubungsmittel konsumiert hatte, wurde die Weiterfahrt unterbunden und der 38-Jährige wurde auf die Polizeiinspektion Aschaffenburg gebracht. Bei einer vorherigen Durchsuchung des Pkw konnten die Beamten außerdem eine geringe Menge Marihuana, sowie einen beidseitig geschliffenen Dolch sicherstellen. Nachdem schließlich auf der Dienststelle durch eine Ärztin eine Blutentnahme durchgeführt wurde, wurde der 38-Jährige nach Hause gefahren, wo bei einer freiwilligen Wohnungsnachschau nochmals eine weitere geringe Menge Amphetamin aufgefunden werden konnte.  
Der 38-Jährige hat nun eine Anzeige wegen Fahren unter Drogeneinfluss und je eine Anzeige nach dem Betäubungsmittelgesetzt und dem Waffengesetzt zu erwarten.
 
 
Spiegel abgefahren
Glattbach. Ein unbekanntes Fahrzeug hat am Freitag zwischen 07:30 und 08:30 Uhr den linken Außenspiegel eines BMW abgefahren. Der Pkw stand zur Unfallzeit ordnungsgemäß am Fahrbahnrand in der Hauptstraße. Die Schadenshöhe wird auf etwa 300 Euro geschätzt.
Hinweise zu dem flüchtigen Fahrzeug nimmt die Polizeiinspektion Aschaffenburg unter der 06021/857-2230 entgegen.

Polizei Aschaffenburg
 
Main-Echo NEWS

Aktuelle Nachrichten aus deiner Region direkt auf dein Handy.