Polizei Aschaffenburg

Feuerwerkskörper auf Passanten geworfen

Stadt Aschaffenburg

Feuerwerkskörper auf Passanten geworfen

Weil sie mehrfach Feuerwerkskörper auf einen 72-jährigen Fußgänger warfen, wird nun gegen einen 18-Jährigen und einen 22-Jährigen wegen versuchter gefährlicher Körperverletzung ermittelt. Zudem erfolgte eine Anzeige wegen eines Verstoßes nach dem Sprengstoffgesetz. Am Montag gegen 18:45 Uhr warfen die beiden jungen Männer Feuerwerksknallkörper auf einen an der Fußgängerampel in der Herrleinstraße wartenden Mann. Als der Rentner die Beiden aufforderte, dies zu unterlassen, bewarfen sie ihn erneut mit den Knallkörpern. Nach ersten Erkenntnissen wurde er nicht verletzt.
Auch nach anschließender Belehrung durch die Polizei zeigten sich die beiden volljährigen Tatverdächtigen uneinsichtig.

Fahrt unter Alkoholeinfluss

Im Sandrainweg kontrollierten am Montag gegen 23:15 Uhr Polizeibeamte einen 28-Jährigen in seinem Fiat. Bei der Verkehrskontrolle nahmen sie bei dem Fahrzeugführer Alkoholgeruch wahr. Ein anschließend durchgeführter Alkoholtest bestätigte dessen Alkoholisierung. Dem Mann wurde die Weiterfahrt untersagt. Gegen ihn erging eine Anzeige wegen Fahrens unter Alkoholeinflusses.

Kreis Aschaffenburg

Laster fährt Reh um

Stockstadt. Auf der B 469 kam es am Dienstagmorgen um 05:30 Uhr zu einem Zusammenstoß mit einem Reh. Ein Lkw-Fahrer war in Richtung Seligenstadt unterwegs, als er mit dem Tier, das die an dieser Stelle einspurig verlaufende Fahrbahn überquerte, zusammenstieß. Dabei wurde das Reh tödlich verletzt. Am Lkw entstand ein Sachschaden von geschätzten 2.000 Euro.

Skoda gegen Wildschein

Rothenbuch. Zu einer Kollision mit einem Wildschwein kam es am Montagmorgen um 4 Uhr auf der Bundesstraße 26. Ein Skoda-Fahrer war in Richtung Aschaffenburg unterwegs, als ihm das Tier vor das Fahrzeug lief. Dabei wurde das Wildschwein getötet. Am Skoda entstand ein Sachschaden von cirka 2.500 Euro.

Hase läuft in Opel

Glattbach. Beim Überqueren der Staatsstraße 2309 erfasste am Montag gegen 21:45 Uhr ein Opel-Fahrer einen die Fahrbahn überquerenden Hasen. Dadurch entstand an der Frontschürze des Pkw ein Sachschaden in Höhe von cirka 500 Euro. Das Tier wurde bei dem Zusammenstoß tödlich verletzt.

Unfallflucht

Mainaschaff. Zu einer Unfallflucht kam es in der Zeit von Sonntag, 16 Uhr bis Montag, 17 Uhr, auf einem Parkplatz in der Neubaustraße. Ein bislang unbekannter Fahrzeugführer stieß in diesem Zeitraum gegen einen vor einem Wohnanwesen geparkten schwarzen Seat Leon und beschädigte diesen an der linken Front. An der Anstoßstelle konnte blauer Fremdlack gesichert werden. Offensichtlich handelt es sich bei dem Verursacherfahrzeug um einen blauen Pkw. Die Schadenshöhe am Seat wird mit cirka 800 Euro beziffert.

Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Aschaffenburg unter der Telefonnummer 06021/857-2230 entgegen.

Mülleimerbrand

Kleinostheim. Eine in der Kirchstraße vor dem Vitamar befindliche Papiertonne brannte am Montag um 17 Uhr aus. Die verständigte örtliche Feuerwehr konnte den Brand in der Mülltonne löschen. Allerdings wurde sie zuvor durch das Feuer zerstört. Die Schadenshöhe wird auf 300 Euro geschätzt. Während der Sachverhaltsaufnahme wurden sechs Kinder im Alter von 12 und 13 Jahren in der Nähe angetroffen. Ob diese mit der Sachbeschädigung in Verbindung stehen ist unklar. Offensichtlich wurde die Papiertonne in Brand gesetzt.

Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Aschaffenburg unter der Telefonnummer 06021/857-2230 entgegen.


Ungeprüfte Originalmeldungen der Polizei Aschaffenburg

Main-Echo NEWS

Aktuelle Nachrichten aus deiner Region direkt auf dein Handy.