Polizei Alzenau

Feuer gelegt und Gullydeckel aus Schächten gehoben

Vorfahrt missachtet

Alzenau, Lkr. Aschaffenburg. Am Freitag Abend, gegen 18.00 Uhr kam es in Alzenau zu einem Verkehrsunfall mit einem Sachschaden von circa 9.000 Euro.  Eine 36jährige Fahrerin wollte mit ihrem Pkw der Marke Dacia von der Dieselstraße nach links in die Siemensstraße abbiegen. Hierbei übersah sie einen Opel-Fahrer, der auf der vorfahrtsberechtigten Siemensstraße unterwegs war. Zum Glück wurde bei dem Unfall niemand verletzt. 
 

Ladendiebstahl durch aufmerksames Personal verhindert

Schöllkrippen, Lkr. Aschaffenburg. Dem Personal eines Einkaufsmarktes in der Aschaffenburger Straße ist es zu verdanken, dass drei rumänische Staatsangehörige von ihrem Vorhaben abließen und den Markt ohne Beute verließen. Die Kassiererin konnte gegen 14.45 Uhr die drei Männer dabei beobachten, wie sie einen Einkaufswagen mit Waren im Wert von circa 450 Euro beluden und versuchten das Diebesgut durch den Eingang zu transportieren. Da sie sich durch die Angestellten beobachtet fühlten, entfernten sich die Täter ohne die Waren mit ihrem Opel und fielen anschließend bei einem weiteren Einkaufsmarkt in Hösbach auf. Auch hier machten sie sich ohne Beute aus dem Staub, ließen aber ihren Pkw auf dem Parkplatz vor dem Markt zurück.
Im Zuge der Fahndung, unter Beteiligung mehrerer Streifenbesatzungen, konnten die Täter in Hösbach festgenommen werden.
In ihrem Pkw wurde weiteres, vermutliches Diebesgut, aufgefunden und sichergestellt.
Nach der Festnahme stellte sich heraus, dass gegen einen der Männer ein Haftbefehl offen stand. Nachdem dieser bezahlt wurde, wurden die Männer, nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft, entlassen. Sie erwartet eine Anzeige.
 
 

Feuer gelegt und Gullydeckel aus Schächten gehoben

Kahl, Lkr. Aschaffenburg. In den frühen Morgenstunden entzündeten Unbekannte einen Weihnachtsbaum und Altpapier, das zur Abholung auf den Gehwegen bereitgelegt wurde. Vermutlich die gleichen Täter hoben drei Gullydeckel aus den Schächten und legten mehrere Verkehrsschilder um. Es entstand kein Sachschaden. Allerdings musste die Feuerwehr mit zwei Löschfahrzeugen ausrücken, da anfangs das Ausmaß der Brände nicht abzusehen war.



Zeugen, die Hinweise zu den geschilderten Straftaten geben können, werden gebeten, sich bei der Polizei in Alzenau unter der Telefonnummer 06023/9440 zu melden.

Ungeprüfte Originalmeldungen der Polizei Alzenau

Main-Echo NEWS

Aktuelle Nachrichten aus deiner Region direkt auf dein Handy.