Nach drei Stunden wieder frei

Fahrgastschiff hängt in Aschaffenburg fest

Foto: Polizei
Mehrfache Versuche das Schiff aus eigener Kraft wieder frei zu bekommen, scheiterten. Es musste schließlich ein Schlepper angefordert werden, der das Schiff wieder in fahrbares Gewässer schleppte. Die gesamte Bergeaktion, die von zahlreichem Publikum am Ufer begutachtet wurde, dauerte ca. 3 Stunden.
 
Kurioses am Rande: Während die Polizei mit ihrem Boot angelegt hatte und mit dem Schiffsführer die weitere Bergeaktion besprach, unternahm dieser plötzlich einen weiteren Befreiungsversuch und ließ die Maschinen an. Durch die dabei entstandene Sogwirkung wurde das Polizeiboot an das Personenschiff gedrückt, wodurch ein Schaden von ca. 200 Euro an der Reling entstand. An dem Fahrgastschiff war durch das Auflaufen sowie durch den Kontakt mit dem Dienstboot kein Schaden entstanden. Verkehrspolizei Aschaffenburg
 
Main-Echo NEWS

Aktuelle Nachrichten aus deiner Region direkt auf dein Handy.