Elfjähriger klaut Fußballsticker

Erziehungsmaßnahme – Mutter zeigt eigenes Kind wegen Diebstahl an

Erziehungsmaßnahme – Mutter zeigt eigenes Kind wegen Diebstahl an

 
Zu Erziehungszwecken hat am Montag eine Mutter ihren elfjährigen Sohn wegen Ladendiebstahls angezeigt. Der Junge hatte zuvor im Hauptbahnhof Aschaffenburg Fußball-Sticker gestohlen und in der Schule mit der Tat angegeben.
 
Ein wenig staunten die Beamten im Bundespolizeirevier Aschaffenburg schon, als gestern eine 35-Jährige mit ihrem elfjährigen Sprössling die Dienststelle am Hauptbahnhof betrat und den Bundespolizisten erklärte, sie wolle ihr Kind anzeigen. Der Junge hatte letzte Woche in einer Buchhandlung im Aschaffenburger Hauptbahnhof mehrere Päckchen Fußball-Sticker für die kommende Europameisterschaft gestohlen. In der Schule hatte der Bursche danach mit der Tat vor anderen Kindern angegeben, wodurch eine Lehrerin davon Wind bekommen und die Mutter informiert hatte.
 
Zwar wusste die 35-jährige Aschaffenburgerin, dass ihr Sohn strafunmündig ist, die Anzeige sollte jedoch als „Erziehungsmaßnahme“ dienen und ihrem Sprössling sein Fehlverhalten klar aufzeigen.
 
Die Bundespolizisten führten daraufhin ein tadelndes Gespräch mit dem jungen Langfinger und erklärten ihm drohende Konsequenzen. Sichtlich beeindruckt entschuldigte sich der Junge und versprach Besserung.

<b> <i> Originalmeldung der Polizei </i></b>
Main-Echo NEWS

Aktuelle Nachrichten aus deiner Region direkt auf dein Handy.