Einbruch in Tennisheim: Polizei veröffentlicht Foto von möglichem Tatwerkzeug

Polizei Alzenau

Foto: Polizei

Verkehrsgeschehen

Falsches Kennzeichen auf Pkw

Karlstein-Dettingen, Lkr. Aschaffenburg. Am Dienstagnachmittag konnte ein Pkw-Fahrer aus dem Verkehr gezogen werden, dessen VW offenbar nicht zugelassen, dafür aber mit „falschen“ Kennzeichen versehen war. Eine Polizeistreife hatte den 39-jährigen Mann um 14.45 Uhr in der Hanauer Landstraße kontrolliert. Im Verlauf der Überprüfung wurde dann festgestellt, dass die an dem VW angebrachten Ausfuhrkennzeichen eigentlich für einen Seat ausgegeben waren. Die Kennzeichen wurden sichergestellt und die Weiterfahrt unterbunden. Auf den Mann kommt nun eine Anzeige wegen Urkundenfälschung und diverser anderer Delikte zu. 

Leicht alkoholisierten Pkw-Fahrer aus dem Verkehr gezogen

Alzenau, Lkr. Aschaffenburg. Am Mittwoch um kurz nach 02 Uhr konnte eine Polizeistreife einen leicht alkoholisierten Pkw-Fahrer feststellen. Der 22-jährige Mann war auf der Kreisstraße, Höhe Meerhofsee, kontrolliert worden. Nachdem ein Alkotest einen Wert von 0,62 Promille ergab, war seine Fahrt beendet.

Verkehrsunfälle

Drei Wildunfälle mit 7.500 Euro Sachschaden

Mömbris, Krombach, Alzenau, Lkr. Aschaffenburg. Am frühen Mittwoch kam es im Altlandkreis Alzenau zu insgesamt drei Wildunfällen, bei denen ein Gesamtschaden von 7.500 Euro entstand.

Um 01.30 Uhr war ein BMW-Fahrer in der Alzenauer Straße in Niedersteinbach mit einem Fuchs zusammengestoßen. Das Tier wurde getötet, am Pkw entstand ein Schaden an Kühlergrill und Stoßstange (1.500 Euro).

Ein weiterer Pkw-Fahrer kollidierte dann um 04.15 Uhr zwischen Geiselbach und  der „Spinne“ mit einem Reh. Der VW wurde so stark im Frontbereich beschädigt, dass er abgeschleppt werden musste (Schaden 4.000 Euro). Das Reh überlebte den Unfall nicht.

Den Abschluss machte dann um 04.45 Uhr ein Skoda-Fahrer. Der 51-jährige Mann war auf der Staatsstraße zwischen Hörstein und der A 45 unterwegs, als ihm ein Reh ins Auto lief. Der Skoda wurde nicht unerheblich im Frontbereich beschädigt (2.000 Euro). Der Rehbock verendete an der Unfallstelle.

Kriminalitätsgeschehen

Vier Motorsägen geklaut

Alzenau-Hörstein, Lkr. Aschaffenburg. In der letzten Woche entwendete ein Unbekannter aus dem Schuppen eines Anwesens im Goldenen Ring insgesamt vier Motorkettensägen. Der Diebstahlschaden beläuft sich auf 1.200 Euro. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei in Alzenau unter Tel. 06023/944-0 zu melden.

Einbruch in Tennisheim

Westerngrund-Huckelheim, Lkr. Aschaffenburg. In der Nacht von Montag auf Dienstag wurde das Tennisheim in der Ruhbornstraße von einem unbekannten Einbrecher heimgesucht.

Der Täter hatte zunächst einen Teil der Fenstervergitterung abgeschraubt und herausgerissen.

Dann hebelte er ein Fenster auf und verschaffte sich so Zutritt zu den Räumlichkeiten. Im Inneren durchsuchte er alle Räume, wobei ihm ein Sparschwein mit einem geringen Bargeldbetrag in die Hände fiel. Auffällig war, dass er einen metallischen Gegenstand am Tatort zurückließ, den er vermutlich zum gewaltsamen Öffnen der Zwischentüre mitgebracht hatte. Bei dem sichergestellten Gegenstand könnte es sich um die Stütze eines Anhängers handeln. Der angerichtete Sachschaden wird auf 500 Euro geschätzt. Wer Hinweise zu dem aufgefundenen Gegenstand machen kann oder wem verdächtige Personen bzw. Fahrzeuge aufgefallen sind, wird gebeten, sich bei der Polizei in Alzenau unter Tel. 06023/944-0 zu melden.

Polizei Alzenau

 

Main-Echo NEWS

Aktuelle Nachrichten aus deiner Region direkt auf dein Handy.