Kahl

Einbruch in Kahler Wohnhaus – Bargeld aus Tresor gestohlen

Polizei Unterfranken

In der Zeit von 15.30 Uhr bis 20.00 Uhr hatte ein Unbekannter die Abwesenheit der Bewohner genutzt und war in das Wohnhaus in der Grubenstraße eingestiegen. Der Langfinger durchsuchte mehrere Zimmer nach Wertgegenständen und brach hierbei auch einen kleinen Tresor auf. Dabei fielen ihm mehrere hundert Euro Bargeld in die Hände. Anschließend flüchtete der Einbrecher mit seiner Beute unerkannt.

Die Kriminalpolizei Aschaffenburg hat die ersten Ermittlungen bereits aufgenommen und bittet Zeugen, die zur Tatzeit verdächtige Personen oder Fahrzeuge in der Grubenstraße bemerkt haben oder sonst sachdienliche Hinweise geben können, sich unter Tel. 06021/857-1732 zu melden.

Radsätze von Neuwägen in Kleinostheim gestohlen – Diebe in der Nacht bei Autohändler aktiv

Kleinostheim, Kreis Aschaffenburg. In der Nacht von Donnerstag auf Freitag haben Diebe mehrere Komplettradsätze von Neuwägen abmontiert und entwendet. Dabei ist insgesamt ein Beute- sowie Sachschaden von mindestens 40.000 Euro entstanden, da auch die auf Pflastersteinen aufgebockten Fahrzeuge beschädigt wurden. Die Kriminalpolizei bittet mögliche Zeugen, sich bei der Polizei zu melden.

Der Geschädigte hatte am Freitagmorgen festgestellt, dass in der Nacht offenbar mehrere Diebe auf dem Gelände seines Autohandels im Burgweg zu Gange gewesen waren. Die Täter hatten bei mehr als 10 Neuwägen der Marke Volvo die Komplettradsätze abgeschraubt und diese vom Tatort abtransportiert. Dafür muss ein größeres Fahrzeug, zumindest ein Kleintransporter, genutzt worden sein. Die Tatzeit kann auf den Zeitraum zwischen Donnerstag, 23.00 Uhr und Freitag, 01.00 Uhr, eingegrenzt werden.

Die Kripo Aschaffenburg führt Ermittlungen wegen Diebstahls an Kraftfahrzeugen und hofft nun auch darauf, dass zur Tatzeit Zeugen Beobachtungen gemacht haben. Die Kripo nimmt Hinweise rund um die Uhr unter Tel. 06021/857-1732 entgegen.

 

Main-Echo NEWS

Aktuelle Nachrichten aus deiner Region direkt auf dein Handy.