Polizei Miltenberg

Einbrecher in Collenberg und Dorfprozelten

Einbruch in Firma in Collenberg-Fechenbach

Collenberg-Fechenbach - In der Zeit von Mittwoch, 17.00 Uhr, und Donnerstag, 07.20 Uhr, hebelte ein Unbekannter in Collenberg-Fechenbach in der Paul-Hohe-Straße auf einem Firmengelände ein Bürofenster auf, stieg in das Gebäude ein und durchwühlte nahezu alle Schränke und Behältnisse. Aus einem Schubfach wurden 500 Euro Bargeld, eine externe Festplatte und ein Laptop entwendet. Aufgrund der Spurenlage wird davon ausgegangen, dass ein Zusammenhang mit dem versuchten Apothekeneinbruch in Miltenberg vor wenigen Tagen besteht.

Einbruch in ein Büro in Dorfprozelten

Dorfprozelten - Ein weiterer Einbruch ereignete sich in der Zeit von Mittwoch, 20.50 Uhr, und Donnerstag, 06.30 Uhr, in einen Büroraum in Dorfprozelten in der Hauptstraße. Der unbekannte Täter hebelte die zur Hauptstraße hin gelegene Eingangstüre auf und gelangte so in die Büroräume. Hier wurden drei verschlossene Schränke und ein Bürocontainer aufgehebelt. Außerdem wurden sämtliche offenstehende Nebenräume durchsucht. Aus dem Hauptbüroraum wurden ein Laptop und Mobiltelefon entwendet. Der gesamte Schaden wird auf etwa 1000 Euro geschätzt. Auch in diesem Fall ist ein Tatzusammenhang mit weiteren Einbrüchen der letzten Tage vorhanden.


Unter Drogen unterwegs

Kleinheubach - Bei einer gezielten Verkehrskontrolle am Donnerstag gegen 23.15 Uhr bei Kleinheubach auf der B 469 fanden Beamte der Polizeiinspektion Miltenberg bei einem Skoda-Fahrer im Fußraum des Beifahrers Drogenutensilien. Die Insassen des Fahrzeuges wurden daraufhin zur Dienststelle nach Miltenberg verbracht. Dort wurde festgestellt, dass der Fahrer des Skoda unter Drogeneinfluss stand. Dieser gab daraufhin zu, vor 2 Tagen Kokain "gesnieft" zu haben, woraufhin eine Blutentnahme durchgeführt wurde.

Nach Unfall weitergefahren

Eichenbühl - Am Donnerstag befuhr gegen 14.40 Uhr ein Mann mit seinem Lastzug die Straße von Eichenbühl in Richtung Riedern. Etwa 1 Kilometer vor der Ottenmühle kam ihm ein blauer Scania mit Sattelauflieger entgegen, der mit den linken Rädern über der Mittellinie fuhr. Da der Lastzugfahrer auf der nur knapp 6 Meter breiten Fahrbahn nicht ausweichen konnte, kam es zu einer Berührung der beiden Fahrzeuge. Der Sattelzugfahrer muss den Zusammenprall bemerkt haben, setzte seine Fahrt jedoch zu bremsen fort. Bei dem flüchtigen Fahrzeug soll es sich um einen blauen Lkw der Marke Scania mit Sattelauflieger mit grauer Plane ohne Aufschrift gehandelt haben. Der Sachschaden am Lastzug beträgt etwa 1500 Euro.



Sachdienliche Hinweise erbittet die Polizeiinspektion Miltenberg unter Tel. 09371/9450

Ungeprüfte Originalmeldung der Polizei Miltenberg
Main-Echo NEWS

Aktuelle Nachrichten aus deiner Region direkt auf dein Handy.