Polizei Unterfranken

Ein Schwerverletzter und drei Leichtverletzte nach Unfall auf B8

Begegnung im Gegenverkehr mit Folgen - Drei Leichtverletzte und ein Schwerverletzter

MARKTHEIDENFELD, LKR. MAIN-SPESSART. Ein Kleinunfall auf der B8 bei Marktheidenfeld hat für einen wesentlich schwereren Folgeunfall gesorgt, bei dem insgesamt vier Fahrzeuginsassen verletzt wurden. Der Blechschaden beläuft sich auf gut 20.000 Euro. Die Marktheidenfelder Polizei führt die Unfallermittlungen.

Ausgangspunkt für den schwerwiegenderen Folgeunfall war eine unspektakuläre Begegnung, die zwei Pkw im Gegenverkehr hatten. Eine 49-Jährige war mit ihrem Peugeot gegen 7.45 Uhr auf der B8 in Fahrtrichtung Altfeld unterwegs. Ihr kam eine 57-Jährige mit ihrem Toyota entgegen. Der Abstand zwischen den beiden Fahrzeugen war ganz offensichtlich zu gering, so dass die beiden Außenspiegel gegeneinander prallte. Die beiden Frauen setzten zunächst ihre Fahrt fort, wendeten dann und fuhren zurück. Die Peugeotfahrerin stoppte ihren Wagen in der Folge am rechten Fahrbahnrand der B8, ihr gegenüber blieb die Toyotafahrerin in einer Parkbucht stehen um die Personalien auszutauschen.

Eine 18-Jährige hielt nun verkehrsbedingt mit ihrem VW Polo hinter dem Peugeot an. Ein sich jetzt von hinten nähernder 19-jähriger Polofahrer übersah die Autos offenbar und prallte gegen das Heck des VW. Dieser wurde auf den Peugeot geschoben. Bei der Kollision platzte auch der Reifen des Pkw des 19-Jährigen. Er verlor schließlich die Kontrolle und geriet auf die Gegenfahrbahn. Dort streifte er einen entgegenkommenden Opel Astra, der von einer 48-Jährigen gesteuert wurde. Der 19-Jährige und ein drei Jahre jüngerer Mitfahrer wurden leicht verletzt. Der 27-jährige Beifahrer kam schwer verletzt in ein Krankenhaus. Die 18-Jährige wurde ebenfalls leicht verletzt, auch sie kam in eine Klinik.

Mit im Einsatz vor Ort waren die Freiwilligen Feuerwehren aus Marktheidenfeld und Altfeld mit knapp 20 Einsatzkräften. Sie tätigten die erforderlichen Bergungs- und Aufräumarbeiten und unterstützten die polizeilichen Verkehrsmaßnahmen. Die B8 war in Folge des Unfall für die Dauer von etwa einer Stunde komplett gesperrt.

Michael Zimmer, Polizei Unterfranken
Main-Echo NEWS

Aktuelle Nachrichten aus deiner Region direkt auf dein Handy.