Weibersbrunn

Ein A3-Unfall und ein Geburtstagskind im Einsatz

Auto brennt aus

Als der 44-jährige Fahrer sein Auto auf dem Standstreifen anhielt, bemerkte er schon Flammen im Motorraum, welche schnell auf den Innenraum des Mercedes übergriffen. Der Mann konnte noch einige Gegenstände aus dem Fahrzeug retten, bevor das Auto lichterloh in Flammen stand. Er selbst wurde dabei nicht verletzt. Die Feuerwehren Waldaschaff und Weibersbrunn hatten den Brand schnell unter Kontrolle, allerdings hat das Auto nur noch Schrottwert. Ein besonderer Einsatz war es für den Waldaschaffer Feuerwehrmann Rudi Heimann, der an seinem 56. Geburtstag losrannte, um am Ort des Geschehens Hilfe zu leisten. Ausgerückt ist er direkt von der Arbeit. Nachdem Einsatz hat er sich gefreut, dass es nicht so lange gedauert hat. Heute Abend möchte er noch feiern: auf seiner eigenen Ranch.
Der Verkehr hat sich über mehrere Kilometer gestaut. Kurz vor 17 Uhr waren wieder alle Fahrbahnen geräumt. Im weiteren Verlauf gab es am Nachmittag auf der A3 zwischen Rohrbrunn und Marktheidenfeld einen Unfall im Baustellenbereich. rah/bak

Foto: Ralf Hettler - Bild 1 von 16
Foto: Ralf Hettler - Bild 2 von 16
Foto: Ralf Hettler - Bild 3 von 16
Foto: Ralf Hettler - Bild 4 von 16
Foto: Ralf Hettler - Bild 5 von 16
Foto: Ralf Hettler - Bild 6 von 16
Foto: Ralf Hettler - Bild 7 von 16
Foto: Ralf Hettler - Bild 8 von 16
Foto: Ralf Hettler - Bild 9 von 16
Foto: Ralf Hettler - Bild 10 von 16
Foto: Ralf Hettler - Bild 11 von 16
Foto: Ralf Hettler - Bild 12 von 16
Foto: Ralf Hettler - Bild 13 von 16
Foto: Ralf Hettler - Bild 14 von 16
Foto: Ralf Hettler - Bild 15 von 16
Foto: Ralf Hettler - Bild 16 von 16
Main-Echo NEWS

Aktuelle Nachrichten aus deiner Region direkt auf dein Handy.