Aschaffenburg

Diebestour durch die City Galerie

Polizei Aschaffenburg

Als sie den Laden ohne zu bezahlen verließ, wurde sie vom Detektiv angesprochen und in das Büro gebracht. Bei der Durchsicht der Tasche konnte dann noch weiteres Diebesgut aufgefunden werden. Die Dame hatte weitere fünf Spielzeuge im Wert von 130 Euro aus einer Drogerie und zwei Spielwaren und einen Notizblock aus einer Buchhandlung im Wert von etwa 30 Euro zuvor unbemerkt entwendet. Gegen die 30-Jährige aus dem Landkreis Aschaffenburg wird nun wegen Ladendiebstahl in drei Fällen ermittelt.

Fahrraddiebstahl

Ein unbekannter Täter hat zwischen Freitag 16:00 Uhr und Montag 09:00 Uhr ein Fahrrad der Marke KTM gestohlen. Das 2000 Euro wertvolle E-Bike stand übers Wochenende mit einem Schloss an einem Pfeiler gesichert in der Bustellistraße.

Handydiebstahl

Ebenfalls ein unbekannter Täter hat am Sonntag zwischen 16:30 und 18:00 Uhr ein Smartphone der Marke „Samsung“ gestohlen. Nach Aussage des Besitzers wurde ihm sein 600 Euro teures Handy aus der Jackentasche gestohlen, als er sich in einem Biergarten im Park Schönbusch an der Darmstädter Straße aufhielt. 

Zeugen, die Hinweise zu einer tatverdächtigen Person in den beiden Fällen geben können, werden gebeten sich bei der Polizeiinspektion Aschaffenburg unter der Telefonnummer 06021/857-2230 zu melden.

Betäubungsmittel im BH versteckt

Am Montag um 17:30 Uhr war eine zivile Streife der Polizeiinspektion Aschaffenburg zur Fuß im Park Schöntal im Bereich der Hofgartenstraße unterwegs. Als sie hinter einer jungen Dame herliefen, nahmen sie von dieser den Geruch von Marihuana war. Bei der Kontrolle der 17-Jährigen fand die Polizistin dann unter dem Träger des BHs ein kleines Tütchen mit einer geringen Menge Marihuana und Haschisch. Das Rauschgift wurde sichergestellt und die Schülerin hat mit einer Anzeige nach dem Betäubungsmittelgesetzt zu rechnen.

Vier Unfallfluchten im Landkreis
Kleinostheim / Stockstadt / Hösbach / Sailauf

Ein BMW wurde zwischen Samstag 14:15 Uhr und Montag 16:30 Uhr von einem unbekannten Fahrzeug im Bereich des Hecks beschädigt. Der Pkw stand in der Zeit zum einen auf dem Parkplatz eines Supermarktes im Burgweg in Kleinostheim und zum anderen im Parkhaus der City Galerie in Aschaffenburg. Die Höhe des Sachschadens wird auf etwa 1000 Euro geschätzt. Am Samstag gegen 00:00 Uhr konnte dann weiter eine Anwohnerin in der Obernburger Straße in Stockstadt einen Wagen beobachten, welcher gegen den Zaun und einen dahinter befindlichen Blumenkübel fuhr. Zaun und Kübel wurden beschädigt. Der Pkw fuhr im Anschluss jedoch von der Unfallstelle weg. Von diesem ist lediglich bekannt, dass es sich um einen weißen Mercedes handelte mit Alzenauer-Zulassung. Über eine Schadenshöhe ist nichts bekannt. Etwa 1500 Euro hoch ist der Sachschaden an einem BMW, welcher am Montag zwischen 17:05 und 17:20 Uhr im Siemensweg in Hösbach abgestellt war. An diesem wurde die Heckstoßstange beschädigt. Der Verdacht richtet sich gegen einen silbernen Hyundai, welcher nach Auskunft der Besitzerin neben dem BMW aus einer Lücke ausparkte. Ein Kennzeichen hier ist nicht bekannt. Ebenfalls geringe Hinweise liegen zu der vierten Unfallflucht vor, welche sich am Montag um 17:40 Uhr zutrug. Auf der Kreisstraße AB 24 bei Sailauf kam es zu einer Spiegelberührung zweier Kleintransporter. Bei dem einen VW-Transporter wurde der Spiegel komplett zerstört. Der Fahrer des zweiten Transporters hielt kurz an und klappte seinen Spiegel wieder zurück, welcher offensichtlich unbeschädigt blieb. Dieser fuhr jedoch im Anschluss von der Unfallstelle, ohne seine Personalien zu hinterlassen. Ein abgelesenes Kennzeichen entpuppte sich leider als fehlerhaft. 

Zeugen, die weitere Hinweise zu einem der flüchtigen Fahrzeuge geben können, werden gebeten sich bei der Polizeiinspektion Aschaffenburg unter der Telefonnummer 06021/857-2230 zu melden.

Küchenbrand
Rothenbuch

Eine 28-Jährige hat am Montagmorgen mit ihren Kindern ihre Wohnung in einem Mehrfamilienanwesen in der Wächterstraße verlassen. Gegen 18:40 Uhr kam es dann in der Wohnung zu einem Einsatz der Freiwilligen Feuerwehr, da die Küche in Vollbrand stand. Die Küchenzeile ist komplett dem Feuer zum Opfer gefallen, sowie die gesamte Wohnung verrußt. Der Brand konnte jedoch schnell durch die Kräfte der Feuerwehr gelöscht werden. Brandursache war eine eingeschaltete Herdplatte, durch deren Hitzeentwicklung sich im Laufe des Tages der Brand entwickelte. Warum die Platte an war, konnte nicht abschließende geklärt werden. Ebenso ist über eine Schadenshöhe noch nichts bekannt. Personen wurden durch das Feuer nicht verletzt.  

Main-Echo NEWS

Aktuelle Nachrichten aus deiner Region direkt auf dein Handy.