Der Schnitzeldieb ist gefasst - und er hat noch mehr Beute gemacht...

Vom Kerzenständer bis zum "Gipserbeil"

Stadt Aschaffenburg

Nachtrag zum Pressebericht vom 02.05.2016
Aschaffenburg. Wie bereits am Montag, den 02.05.2016 berichtet, hat ein bis dahin unbekannter Mann in der Michaelstraße und in der Haidstraße Briefmarken, ein Schnitzel aus der Pfanne und weitere diverse Gegenstände entwendet. Der Briefmarken- und Schnitzeldieb konnte zwischenzeitlich ermittelt werden. Es handelt sich um einen 36-Jährigen aus Aschaffenburg. Dieser hat auf seinem Beutezug im Bereich Michaelstraße, Wilhelmstraße und Haidstraße weitere Gegenstände gestohlen, welche bisher nicht zuordenbar sind. Es handelt sich um:

  • Kerzenständer aus Messing
  • „Metabo-Bit-Satz“ in einer grünen Kunststoffkiste
  • „Gipserbeil“ mit abgefeiltem Hammerteil
  • zwei Flaschen Rotwein, Jahrgang 2013, Winzer: Fischer-Brauner, Pfalz
  •  Sechserpackung Bier, Marke Corona

 

Den bereits bekannten geschädigten Personen können diese Sachen nicht zugeordnet werden
Der zuständige Sachbearbeiter der Polizeiinspektion Aschaffenburg sucht daher weitere Anwohner in diesem Bereich, welchen eventuell einer der oben genannten Gegenstände gehören könnten. Diese werden gebeten, sich bei der Polizeiinspektion Aschaffenburg unter der Telefonnummer 06021/857-2230 zu melden.

 
Motorrad gegen Pkw
Am Montag um 15:15 Uhr fuhr wollte ein 27-Jähriger mit seinem VW in eine Parklücke in der Duccastraße rückwärts einparken. Zur selben Zeit fuhr dort ein 60-Jähriger mit seinem Motorrad aus einer Hofeinfahrt heraus. Der Pkw-Fahrer übersah schließlich das Motorrad und es kam zur Kollision beider Fahrzeuge. Der 60-Jährige fiel mit seiner Maschine um und verletzte sich am rechten Fußgelenk. Er gab an, sich selbständig zu einem Arzt zu begeben. Der Gesamtschaden an beiden Fahrzeugen beläuft sich auf circa 1700 Euro.
 
 
Fahrradfahrerin fährt in geöffnete Pkw-Türe  
Eine 58-Jährige Radfahrerin ist am Montag um 17:20 Uhr gegen eine geöffnete Türe eines Mitsubishis gefahren. Genau in dem Moment als die 58-Jährige an dem parkenden Pkw in der Riesengasse vorbeifahren wollte, öffnete der 30-jährige Fahrer seine Türe, die Frau konnte nicht mehr ausweichen, fuhr gegen die Türe und stürzte auf die Fahrbahn. Durch den Sturz zog sie sich mehrere Prellungen zu. Eine medizinische Versorgung vor Ort wurde jedoch nicht durchgeführt. Ob an den beiden Fahrzeugen ein Schaden entstanden ist, ist bisher nicht bekannt. 
 
 
Unfallflucht
Am Dienstag zwischen 07:55 und 11:45 Uhr hat ein unbekanntes Fahrzeug einen Peugeot angefahren und dadurch einen Schaden im Bereich der Stoßstange hinten rechts verursacht. Der Pkw stand in der Hockstraße am Fahrbahnrand. Der Schaden beläuft sich auf circa 1000 Euro.
Hinweise zu einem flüchtigen Fahrzeug nimmt die Polizeiinspektion Aschaffenburg unter der Telefonnummer 06021/857-2230 entgegen.
 
 
 
Pkw zerkratzt
Ein unbekannter Täter hat am Montag zwischen 07:45 und 13:30 Uhr den Lack der rechten Seite eines VWs zerkratzt. Der Pkw stand auf einer öffentlichen Parkfläche in der Kolbornstraße. Die Schadenshöhe wird auf etwa 5000 Euro geschätzt.
Hinweise zu einer tatverdächtigen Person nimmt die Polizeiinspektion Aschaffenburg unter der Telefonnummer 06021/857-2230 entgegen.
 
 
Polizei stellt gleich vier Mal eine geringe Menge Betäubungsmittel sicher
Zwischen Montag 16:30 Uhr und Dienstag 00:55 Uhr haben die Beamten der Polizeiinspektion Aschaffenburg bei Kontrollen insgesamt vier Mal erfolgreich Rauschgift sicherstellen können.
Der erste Fall ereignete sich am Montag um 16:30 Uhr in der Bert-Brecht-Straße. Ein Mitarbeiter der Bahn-Sicherheit teilte der Polizei mit, dass er beobachtet hatte, wie eine junge Dame Marihuana unter ihrer Jacke versteckt hatte. Dies konnte dann auch bei der 16-Jährigen gefunden und sichergestellt werden. Im Anschluss wurde sie den Eltern übergeben.
Bei einer weiteren Kontrolle am Montag um 21:15 Uhr eines 37-Jährigen in der Müllerstraße konnte durch die Beamten ebenfalls eine geringe Menge Marihuana aufgefunden und sichergestellt werden. Die Streife wurde auf den Mann aufmerksam, da er sich seltsam verhielt und drogentypische Auffälligkeiten zeigte.
Der dritte Fall ereignete sich im Zuge einer Jugendschutzkontrolle am Montag um 22:15 Uhr in einer Parkanlage in der Platanenallee. Den Beamten fiel eine Gruppe Jugendliche auf, welche in der Anlage Alkohol konsumierten. Bei einem 18-Jährigen konnte dann ein Beutel mit Ecstasy-Pillen aufgefunden und ebenfalls sichergestellt werden.
Zu guter Letzt wurden die Beamten dann noch auf einen Fußgänger aufmerksam, welcher in der Blütenstraße unterwegs war. Dieser verhielt sich äußerst nervös und stand auch augenscheinlich unter dem Einfluss von Betäubungsmittel. Auf Nachfrage gab der 20-Jährige auch an, dass er Drogen konsumiert hatte und händigte der Streife freiwillig eine geringe Marihuana aus.
Alle vier Drogenbesitzer haben nun mit einer Anzeige nach dem Betäubungsmittelgesetzt zu rechnen. 
 
 
Diebstahl aus Pkw
In der Zeit zwischen Montag 21:30 Uhr bis Dienstag 08:00 Uhr hat ein unbekannter Täter aus einem VW ein Fahrrad, ein mobiles Navigationsgerät und einen Schlüssel im Gesamtwert von über 400 Euro entwendet. Wie der Täter in das Fahrzeug kam ist bisher unklar, da keinerlei Aufbruchspuren erkennbar waren. Das Fahrzeug stand auf öffentlichem Verkehrsgrund in der Pfaffengasse.
Zeugen, die Hinweise zu einer tatverdächtigen Person geben können, werden gebeten sich bei der Polizeiinspektion Aschaffenburg unter der Telefonnummer 06021/857-2230 zu melden. 
 
 
 

Kreis Aschaffenburg

 

 
Frau fährt mit Pkw über den Fuß eines kleinen Jungen
Großostheim. Am Montag um 18:30 Uhr ist eine 38-Jährige mit ihrem Renault am Marktplatz unterwegs gewesen. Zur selben Zeit wollte dort ein 10-jähriger Junge die Fahrbahn zu Fuß überqueren. Da zum Einen der 10-Jährige auf die Fahrbahn trat, ohne nach dem Verkehr zu achten und zum Anderen die 38-Jährige den Bub zwar wahrnahm, jedoch trotzdem keine besondere Vorsicht walten ließ, konnte eine Kollision nicht mehr verhindert werden. Die Dame fuhr schließlich mit dem rechten Vorderreifen ihres Pkw über den linken Fuß des Jungen. Ein Ausweichen war nicht mehr möglich. Über die Verletzungen des 10-Jährigen ist bislang nichts bekannt.
 
 
Unfallflucht
Großostheim. Am Montag zwischen 11:50 Uhr und 17:05 Uhr ist ein unbekanntes Fahrzeug in die rechte Fahrzeugseite eines Citroens gefahren. Der Pkw stand am Fahrbahnrand in der Raiffeisenstraße. Die Schadenshöhe wird auf circa 1000 Euro geschätzt.
Zeugen, die Hinweise zu einem flüchtigen Fahrzeug geben können, werden gebeten sich bei der Polizeiinspektion Aschaffenburg unter der Telefonnummer 06021/857-2230 zu melden.
 
 
 
 
Unbekannter Täter entfernt sämtliche Teile an Pkw-Anhänger
Mainaschaff. In der Zeit zwischen Freitag und Montag 15:00 Uhr hat ein unbekannter Täter von einem Anhänger der Marke „Humbauer“ die komplette Anhängervorrichtung von der Deichsel abgeschraubt, dazu die Kabel sauber durchtrennt und die seitlichen Begrenzungsleuchten ausgebaut und mitgenommen. Der Anhänger stand Im Hofgewann. Der Gesamtschaden beläuft sich auf rund 300 Euro.
Hinweise zu einer tatverdächtigen Person nimmt die Polizeiinspektion Aschaffenburg unter der Telefonnummer 06021/857-2230 entgegen.
 
 
 
 

 
 
 
Main-Echo NEWS

Aktuelle Nachrichten aus deiner Region direkt auf dein Handy.