Binsfeld

Brand in Wäscheraum in Binsfeld

Polizei Karlstadt

In der Nacht von Sonntag auf Montag wurde durch einen Nachbarin des Binsfelder Hofes in Binsfeld aus der Gaststätte ein dauerhafter Klingelton wahrgenommen, weshalb von der Frau eine ihr bekannte Angestellte der Gaststätte darüber informiert wurde. Diese 44-jährige Frau stellte bei der Nachschau dann fest, dass der Ton von einem Feuermelder kam welcher aufgrund eines Brandes im Wäscheraum ausgelöst hatte. Die Frau konnte mit Wasser den brennenden Wäschetrockner und die Waschmaschine ablöschen. Dabei erlitt sie eine Rauchgasvergiftung und musste im Anschluss in eine Klinik gebracht werden. Durch die alarmierten Feuerwehren, die aus den umliegenden Orten mit insgesamt 85 Helfern anrückten, wurde der Brandort gesichert. In dem teilweise ausgebrannten Wäscheraum entstand nach ersten Schätzungen ein Schaden in Höhe von ca. 20.000.- Euro.

In Zellingen Gegen Leitpfosten gefahren

Zellingen, Lkr. Main-Spessart. Eine 56-jährige Autofahrerin kam am Sonntag gegen 13:10 Uhr auf der Staatsstr. zwischen Zellingen und Duttenbrunn nach rechts ins Bankett und stieß dort gegen einen Leitpfosten. Bei dem Unfall wurde der Pfosten beschädigt, an dem Pkw entstand ein Schaden in Höhe von ca. 3000.- Euro.

Auffahrunfall in Retzbach

Retzbach, Lkr. Main-Spessart. Zu einem Auffahrunfall kam es am Sonntag gegen 16:00 Uhr in der unteren Hauptstraße in Retzbach. Dort bemerkte ein 50-jähriger Autofahrer beim Abbiegen nach links auf die Bundesstraße 27 zu spät, dass der vor ihm fahrende Pkw beim Abbiegevorgang verkehrsbedingt anhalten musste und fuhr auf dessen Pkw auf. Bei dem Verkehrsunfall wurden die Fahrer der beiden Pkw leicht verletzt und mussten in eine Klinik gebracht werden. An den Fahrzeugen entstand ein Gesamtschaden in Höhe von ca. 2500.- Euro.

Mit nicht zugelassenem Auto in Mühlbach unterwegs

Mühlbach, Lkr. Main-Spessart. Bei der Kontrolle eines Pkw am Sonntag gegen 10:05 Uhr in Mühlbach stellten die Beamten fest, dass an dem Fahrzeug ein abgelaufenes und damit ungültiges Kurzzeitkennzeichen angebracht war. Die Weiterfahrt des Fahrzeuges wurde unterbunden. Auf den 38-jährigen Fahrer kommen nun Anzeigen wegen Fahren ohne Versicherungsschutz, Steuerhinterziehung und Fahren ohne Zulassung zu.

Main-Echo NEWS

Aktuelle Nachrichten aus deiner Region direkt auf dein Handy.