Zellingen

Böller aus Fenster geworfen und falschen Notruf abgesetzt

Polizei Karlstadt

Aufgrund der Beschwerde eines Anwohners gegen 15.15 Uhr, weil aus einem Fenster in der Würzburger Str. in Zellingen Silvesterkracher auf die Straße geworfen würden, kam es zu einem Polizeieinsatz welcher zu einer Anzeige wegen eines Verstoßes gegen das Sprengstoffgesetz gegen eine 18-jährige dort wohnende Frau führte. Diese meldete sich ca. zweieinhalb Stunden später mit falschen Personalien über Notruf bei der integrierten Leitstelle und beschwerte sich über eine unbekannte Person, welche an der oben genannten Örtlichkeit angeblich nunmehr böllern würde. Als Ergebnis dieser Aktion werden jetzt auch noch Ermittlungen gegen die Frau wegen des Missbrauches von Notrufen geführt.

Querverkehr übersehen

Zellingen. Am Mittwoch übersah gegen 13:20 Uhr ein 42-jähriger Autofahrer in Zellingen beim Einbiegen von der Sanderaustr. in die Würzburger Str. den dort fahrenden Pkw eines 46-jährigen Mannes. Im Einmündungsbereich kam es deshalb zu einer Berührung der beiden Fahrzeuge, wodurch ein Gesamtschaden in Höhe von ca. 2000 Euro entstand.

juh/Polizei Karlstadt

Main-Echo NEWS

Aktuelle Nachrichten aus deiner Region direkt auf dein Handy.