Betrüger schicken Trojaner per Bewerbungsmail ans Rathaus

Polizei Main-Tauber-Kreis

Külsheim: Bewerbung mit Trojaner verschickt
Am Donnerstag wollte ein Angestellter des Rathauses in Külsheim eine Bewerbung öffnen, die dort auf dem dienstlichen Rechner einging. Als er eine Nachricht öffnen wollte, die mit dem Hinweis versehen war, dass die Bewerbung wegen ihrer Größe nicht vollständig per Email verschickt werden konnte, fuhr der Rechner plötzlich herunter und verschlüsselte sich nach dem Neustart.

Es erschien dann ein blinkender Totenkopf auf dem Schirm, mit dem Hinweis, es solle eine Taste gedrückt werden. Danach erschien dann ein Bild mit dem Hinweis auf den sogenannten Erpressungstrojaner "PETYA" und die Anleitung wie man die Verschlüsselung wieder aufheben kann. Die Polizei warnt nun vor einer neuen Masche, dass sogenannte Trojaner als Bewerbung getarnt verschickt werden.

Main-Tauber-Kreis: Lauda: 19-jährigen brutal verprügelt
Am vergangenen Donnerstag, gegen 21.45 Uhr, wurde ein 19-jähriger Mann aus Lauda-Königshofen im Bereich der Hauptschule Lauda von bislang 4 Tätern niedergeprügelt.

Auch als der Mann schon am Boden liegt wird er noch mit Fußtritten misshandelt. Der verletzte Mann erlitt eine Platzwunde am linken Ohr, sowie eine Prellung am Nasenrücken. Sachdienliche Hinweise nimmt das Polizeirevier Tauberbischofsheim unter 09341/810 entgegen.

Külsheim: Wohnungseinbrecher aktiv
Als ein Wohnungsinhaber berufsbedingt abwesend war, begaben sich Langfinger in der Zeit von Mittwoch auf Donnerstag auf dessen Grundstück am E-Werk. Hierbei gelangten sie im Kellerbereich in das Gebäude, indem sie zuvor ein Fenster entriegeln konnten.

Im Inneren durchsuchten der oder die Täter die Schränke und entwendeten einen dreistelligen Bargeldbetrag. Sachdienliche Hinweise nimmt das Polizeirevier in Wertheim unter 09342/91890 oder der Polizeiposten in Külsheim unter 09345/241 entgegen.

Polizei

 

Main-Echo NEWS

Aktuelle Nachrichten aus deiner Region direkt auf dein Handy.