Weibersbrunn/Kreis Aschaffenburg

Bei Verkehrskontrolle 800 Gramm Haschisch aufgefunden - ein Tatverdächtiger in Haft

Die Polizeistreife bemerkte gegen 15.30 Uhr einen Pkw, der die Autobahn in Richtung Nürnberg befuhr. Bei der anschließenden Verkehrskontrolle verhielten sich die Insassen im Alter von 29 und 34 Jahren sichtlich nervös. Das hatte auch einen guten Grund. Denn die beiden hatten, wie sich kurz darauf bei der Durchsuchung des Autos zeigte, eine größere Menge Betäubungsmittel bei sich.

Die Brüder aus dem Landkreis Fürth wurden daraufhin festgenommen und im Anschluss wurden auch die Wohnungen der Tatverdächtigen durchsucht. Betäubungsmittel sind dabei nicht mehr aufgefunden worden.

Die weiteren Ermittlungen führte die Kriminalpolizei Aschaffenburg durch. Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft sind die Beschuldigten am Mittwochnachmittag bei der Ermittlungsrichterin vorgeführt worden. Gegen den 34-Jährigen wurde Haftbefehl erlassen. Der Mann sitzt mittlerweile in Untersuchungshaft. Sein jüngerer Bruder kam wieder auf freien Fuß.

Ungeprüfte Originalmeldung der Polizei Unterfranken
 

Audiobericht, Jochen Dietrich, Polizei Unterfranken


Main-Echo NEWS

Aktuelle Nachrichten aus deiner Region direkt auf dein Handy.