Alzenau

Autofahrer erfasst Fußgänger - 12-Jähriger in Klinik eingeliefert

Polizei Alzenau

Gegen 11.30 Uhr bog ein 52-jähriger Honda-Fahrer von der Prischoßstraße nach links in den Mühlweg ein und wartete dort zunächst an der roten Ampel. Als die Ampel auf Grünlicht schaltete fuhr er los und erfasste mit geringer Geschwindigkeit einen Schüler, der die Straße außerhalb des Ampelbereichs überqueren wollte. Der Junge stürzte zu Boden. Der Honda-Fahrer hielt an und erkundigte sich nach dem Befinden des Schülers. Da dieser angab, Okay zu sein, fuhr er weiter, verständigte aber die Schule des Jungen von dem Vorfall. Nachdem der Junge wenig später über Schmerzen klagte, wurde der Rettungsdienst verständigt. Dabei stellte sich heraus, dass er sich eine Fraktur am linken Arm und Schürfwunden zugezogen hatte, weshalb er in die Kinderklinik eingeliefert wurde.

Vorfahrtsunfall

Geiselbach. Bei einem Vorfahrtsunfall in der Horbacher Straße entstand am Montagnachmittag ein Schaden von 6.000 Euro. Um 14 Uhr wollt ein 72-jähriger Ford-Fahrer von der Bergstraße nach links auf die vorfahrtsberechtigte Horbacher Straße abbiegen. Dabei übersah er den VW eines 59-jährigen Mannes, der auf der Horbacher Straße in Richtung Ortsmitte fuhr. Beide Fahrer blieben bei dem Zusammenstoß unverletzt.

Peugeot angefahren

Alzenau-Hörstein. Am Sonntag zwischen 05.30 und 18.30 Uhr wurde ein Peugeot, der in der Straße Am Felsenkeller abgestellt war, von einem unbekannten Fahrzeug an der linken Seite angefahren. Der Verursacher flüchtete trotz eines Schadens von 1.000 Euro. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei in Alzenau unter Tel. 06023/944-0 zu melden.

 

Main-Echo NEWS

Aktuelle Nachrichten aus deiner Region direkt auf dein Handy.