Aschaffenburg

Aschaffenburg: Personenkontrolle führt zum Auffinden von Kokain

Polizei Aschaffenburg

Ein 36-Jähriger wurde Mittwochnacht, gegen 01 Uhr, in der Brentanostraße einer Personenkontrolle unterzogen. Hierbei fand die eingesetzte Streife eine geringe Menge Kokain bei dem Mann auf. Er hatte es in seiner Zigarettenschachtel versteckt. Nun erwartet ihn eine Anzeige nach dem Betäubungsmittelgesetz.

 

Weitere Meldungen aus dem Stadtgebiet Aschaffenburg:

Gerade noch gut gegangen - Männer versuchten am Mittwochmittag gegen 13:00 Uhr einen Rucksack zu stehlen. Eine Teilnehmerin des Wochenmarktes war gerade dabei, ihren Stand auf dem Schlossplatz zusammenzubauen. Hierbei kam ein unbekannter Mann mit weißem Hemd auf sie zu und begann sie abzulenken indem er auf sie einredete. Zeitgleich begab sich ein anderer unbekannter Mann mit einem schwarzen Shirt an den unverschlossenen Pkw der Verkäuferin. Kurz bevor er sich den Rucksack der 67-Jährigen vom Beifahrersitz nehmen konnte, bemerkte die Dame sein Vorhaben und schritt ein. Die beiden Männer entfernten sich sofort auf die Luitpoldstraße in Richtung Friedrichstraße. Der Verkäuferin entstand glücklicherweise kein Schaden. Hinweise zu einer tatverdächtigen Person nimmt die Polizeiinspektion Aschaffenburg unter der Telefonnummer 06021/857-2230 entgegen.

 

Goldbach: Einbruch in Goldbacher Fleischerei

Ein unbekannter Täter verschaffte sich am Montag gegen 03 Uhr Zugang zu einer Metzgereifirma im Dammer Weg. Hierbei hebelte der Täter mittels eines Schraubendrehers die Eingangstür auf. Im Anschluss öffnete die unbekannte Person Schränke und Schubladen und durchsuchte so das Büro. Letztendlich leerte er ein Sparschwein, worin eine geringe Menge Trinkgeld enthalten war. Danach verließ die Person die Tatörtlichkeit. Sie hinterließ mehrere tausend Euro Sachschaden. Hinweise zu einer tatverdächtigen Person nimmt die Polizeiinspektion Aschaffenburg unter der Telefonnummer 06021/857-2230 entgegen.

 

Garagenbrand in Laufach

Eine Garage geriet am Mittwochmorgen, gegen 09:30 Uhr, in der Hauptstraße in Brand. Hierbei wurde eine daneben befindliche Halle und anliegende Büroräumlichkeiten verrußt, einige Einrichtungsgegenstände beschädigt und ein Verteilerkasten an der Garage vollkommen zerstört. Eine Familie, die in einem benachbarten Moscheegebäude lebt, musste kurzzeitig evakuiert werden. Es wurde glücklicherweise niemand verletzt. Die Feuerwehren Hösbach, Laufach und Sailauf waren mit neun Fahrzeugen vor Ort. Die Rettungskräfte waren mit drei Fahrzeugen eingesetzt. Als Brandursache gilt ein Kurzschluss in dem Verteilerkasten.

 

Main-Echo NEWS

Aktuelle Nachrichten aus deiner Region direkt auf dein Handy.