Gemünden

An Heiligabend: Kerze löst Feuer in Wohnung aus

Polizei Gemünden

Kerze verursacht Zimmerbrand – niemand verletzt
 
GEMÜNDEN A.MAIN, LKR. MAIN-SPESSART. Eine brennende Kerze im Anbau eines Einfamilienhauses hat am späten Heiligabend ein Feuer verursacht. Verletzt wurde niemand. Der Sachschaden dürfte erheblich sein. Die Kripo Würzburg ermittelt.
 
Gegen 23.15 Uhr bemerkten die Bewohner des Anwesens in der Annastraße das Feuer im Anbau ihres Wohnhauses, welches sich bereits ins Wohnhaus selbst ausgebreitet hatte. Nachdem erste eigene Löschversuche fehlgeschlagen waren, alarmierten sie Polizei und Feuerwehr. Die Freiwillige Feuerwehr Gemünden hatte den Brand dann rasch im Griff. Verletzt wurde niemand.
 
Ersten polizeilichen Ermittlungen zur Folge dürfte eine brennende Kerze, die auf der Fensterbank in einem Anbau stand, das Feuer verursacht haben. Sie war offenbar niedergebrannt und hatte dann zunächst die Fensterbank und schließlich den gesamten Anbau in Brand gesetzt. Auch das Wohnhaus selbst wurde nicht unerheblich in Mitleidenschaft gezogen. Glücklicherweise wurde niemand verletzt. Die Ermittlungen der Kripo dauern an.
Polizei
Main-Echo NEWS

Aktuelle Nachrichten aus deiner Region direkt auf dein Handy.