Alkoholisierter Autofahrer verursachte Verkehrsunfall

Polizei Gemünden

Alkoholisierter Autofahrer verursachte Verkehrsunfall

Gemünden a. Main, Lkr. Main-Spessart Am Donnerstagabend, gegen 19.00 Uhr, musste eine 35-jährige Autofahrerin kurz vor der Saalebrücke verkehrsbedingt an der Baustellenampel warten. Plötzlich nahm sie ein Hupen wahr und kurz darauf fuhr ein Auto von hinten gegen ihren Mercedes. Der Anstoß war nach Angaben der Geschädigten deutlich zu hören und zu spüren. Als sie sich umsah bemerkte sie, dass das unfallverursachende Fahrzeug in Richtung Fußgängerzone einbog und davon fuhr. Sie informierte daraufhin umgehend die Polizeistation Gemünden.

Aufgrund des Kennzeichens und einer genauen Fahrzeugbeschreibung konnten das Auto, ein VW Golf, und der Fahrer, ein 32-jähriger Mann aus Rieneck, schnell ermittelt werden. Als ihn die Beamten zuhause aufsuchten, stellten sie deutlichen Alkoholgeruch fest. Da ein Atemalkoholtest einen Wert von über 1 Promille ergab, wurde eine Blutentnahme durchgeführt. Der Fahrer wird wegen "Gefährdung des Straßenverkehrs infolge Alkohol" und "Unerlaubtes Entfernen vom Unfallort" angezeigt. Der entstandene Sachschaden wird auf ca. 1500 Euro geschätzt.

Vorfahrt missachtet

Gemünden a. Main, Lkr. Main-Spessart Am Mittwoch, gegen 09.10 Uhr, befuhr ein 61-Jähriger Autofahrer die Sonnenstraße in Richtung Bergstraße. An der Einmündung zur Bergstraße missachtete er die durch Verkehrszeichen geregelte Vorfahrt und stieß mit dem Pkw Ford einer 59-jährigen Autofahrerin zusammen. Beide Fahrzeugführer blieben unverletzt. Es entstand geringer Sachschaden.
Am Donnerstag, um 10.45 Uhr, bog die 78-jährige Fahrerin eines Pkw Opel Corsa aus dem Parkplatz eines Lebensmittelmarktes in der Bahnhofstraße auf die B 26 ein, ohne auf einen von rechts kommenden Lkw zu achten. Es kam zum Zusammenstoß, wobei ein Gesamtsachschaden von ca. 2500,-Euro entstand.
 
Originalmeldungen der Polizei Gemünden
Main-Echo NEWS

Aktuelle Nachrichten aus deiner Region direkt auf dein Handy.