Aschaffenburg

Dreister Unfallflüchtiger

Polizei Aschaffenburg

Das andere Auto hinterließ zwei Dellen an der Beifahrertüre. Diese wurden vermutlich beim Einsteigen von einer Tür verursacht. An der Windschutzscheibe fand der Geschädigte einen Zettel auf dem beleidigende Worte vermerkt waren. Offensichtlich hatte der Verursacher sich darüber geärgert, dass der Fahrer des Audis nicht exakt in der Mitte seiner Parkfläche stand. Am A6 entstand ein Schaden von einigen hundert Euro.

Unfallflüchtige Pkw-Fahrerin ermittelt

Aschaffenburg. Am Montag, um 09.10 Uhr, befuhr eine 26-Jährige mit ihrem Toyota die Burchardtstraße, von der Seestraße kommend in Richtung Schillerstraße. Am rechten Fahrbahnrand parkte ein Mazda. Der Toyota-Fahrerin kam ein Linienbus entgegen, weswegen sie in eine Parklücke vor dem Mazda einscheren wollte. Hierbei blieb sie mit ihrem Auto an der Front des Mazdas links hängen. Anschließend entfernte sie sich vom Unfallort, ohne sich um die Schadensregulierung zu kümmern. Ein aufmerksamer Zeuge hatte den Vorgang beobachtet und die Polizei informiert. An den beteiligten Fahrzeugen entstand ein Gesamtschaden von 2.500 Euro.

Rangierunfall mit Flucht

Aschaffenburg. Auf einem Parkplatz in der Aufeldstraße beschädigte ein Lastwagen der Marke MAN am Montag, gegen 14:40 Uhr, eine Hauswand. Eine Firmenangestellte hatte den Anstoß mitbekommen und konnte sich das Kennzeichen des verursachenden Fahrzeugs merken. Die Schadenshöhe ist noch nicht genau bestimmbar, die Ermittlungen nach dem Unfallverursacher dauern an.

Kollision zwischen Auto und Fahrrad mit verletzter Person

Aschaffenburg. Am Montag, um 16:45 Uhr, befuhr eine 63-Jährige mit ihrem Fahrrad den Rad- und Fußweg der Müllerstraße in Richtung Hanauer Straße auf der falschen Seite. Zeitgleich wollte eine 40-Jährige mit ihrem VW vom Parkplatz eines Supermarktes in die Müllerstraße in Richtung Burchardtstraße einfahren. Es kam zur Kollision beider Fahrzeuge, wobei die Radfahrerin stürzte und mit dem Kopf auf der asphaltierten Teerdecke aufkam. Sie wurde mit Prellungen und Frakturen ins Klinikum Aschaffenburg verbracht. Gesamtschaden: 200 Euro.

Diebstahl aus Kellerabteil

Aschaffenburg. In der Zeit von Samstag, 16 Uhr bis Montag, 10 Uhr verschwand aus einem Kellerabteil eines Mehrfamilienhauses in der Mühlstraße ein komplettes Gartenmöbel-Set sowie eine Leiter für etwa 300 Euro. Der unbekannte Täter hatte das Vorhängeschloss am Abteil der Geschädigten durchgetrennt.

Einhandmesser mitgeführt

Aschaffenburg. Bei einer Personenkontrolle am Floßhafen entdeckte eine Polizeistreife am Montag, um 13:30 Uhr, bei einem 36-Jährigen in der rechten Hosentasche ein Einhandmesser. Wegen eines Verstoßes nach dem Waffengesetz wurde dieses sichergestellt, Ordnungswidrigkeitenanzeige an das Ordnungsamt erfolgt.

Zeche nicht gezahlt und abgehauen

Aschaffenburg. Am Samstag, in der Zeit zwischen 16 Uhr und 17 Uhr, ließ sich ein Pärchen in einem Lokal in der Friedrichstraße für knapp 40 Euro verköstigen. Nachdem sie die Rechnung erhalten hatten, wollten sie zunächst mit Karte bezahlen, dies funktionierte jedoch nicht. Mit dem Hinweise, Bargeld am nächsten Bankautomaten zu holen, entfernten sie sich von der Gaststätte und kehrten nicht mehr zurück. Bei den Zechprellern handelt es sich um einen Mann und eine Frau, beide etwa 30 Jahre alt, südländischer Typus.

Nackten Betrunkenen ausgenüchtert

Aschaffenburg. Am Montag, gegen 21:30 Uhr, erhielt die Polizei einen Anruf, dass sich im Bahnhofsbereich ein Mann komplett entkleidet hatte. Eine Polizeistreife konnte tatsächlich einen 44-jährigen Mann entdecken, der sich äußerst aggressiv zeigte und stark alkoholisiert war. Der wohnsitzlose Österreicher wurde in Gewahrsam genommen und in der Arrestzelle bis zum Dienstagmorgen ausgenüchtert.

Auf Diebestour

Aschaffenburg. In der City-Galerie wurden am Montag, gegen 18 Uhr, zwei 13- und 14-jährige Freundinnen von einem Detektiv beobachtet, wie sie diverse Bekleidungsstücke von der Stange mit in die Umkleidekabine nahmen und wohl in ihren Handtaschen verstauten. Nach der Anhaltung und dem Eintreffen der Polizei kamen diverse Textilartikel und ein neuer Geldbeutel für knapp 150 Euro zu Tage. Die Eltern der Schülerinnen konnten ihre Sprösslinge auf der Polizeiwache abholen.

Betrunkenen ausgenüchtert

Stockstadt. Bereits um 09:15 Uhr am Montag entdeckten Bedienstete an einer Tankstelle in der Obernburger Straße auf einer Parkbank einen 48-jährigen Rumänen, der aufgrund seiner Alkoholisierung nicht mehr gehen konnte. Die alarmierte Polizeistreife nahm den Mann wegen der Witterung und zu seinem eigenen Schutz in Gewahrsam und nüchterte ihn in der Haftzelle aus.

Rauschgiftverstoß

Großostheim. Im Rahmen einer Jugendschutzkontrolle sollten auf dem Rathausplatz mehrere Personen von einer Polizeistreife kontrolliert werden. Zwei 17 und 18 Jahre alte Männer rannten beim Erblicken der Ordnungshüter zunächst davon. Nachdem sie ergriffen waren, kamen bei der folgenden Durchsuchung eine geringe Menge Marihuana und diverse Rauschgiftutensilien zum Vorschein, die sichergestellt wurden. Anzeigen wegen Verstößen nach dem Betäubungsmittelgesetz werden vorgelegt.

jst/Polizei Aschaffenburg

Main-Echo NEWS

Aktuelle Nachrichten aus deiner Region direkt auf dein Handy.