Eichenbühl/Kreis Miltenberg

46-jähriger Arbeiter von Mauer erschlagen

Foto: Ralf Hettler - Bild 1 von
Foto: Ralf Hettler - Bild 2 von
Foto: Ralf Hettler - Bild 3 von
Foto: Ralf Hettler - Bild 4 von
Foto: Ralf Hettler - Bild 5 von
Foto: Ralf Hettler - Bild 6 von
Foto: Ralf Hettler - Bild 7 von
Foto: Ralf Hettler - Bild 8 von
Foto: Ralf Hettler - Bild 9 von
Foto: Ralf Hettler - Bild 10 von
Foto: Ralf Hettler - Bild 11 von
Foto: Ralf Hettler - Bild 12 von

Bilderserie: "Tödlicher Arbeitsunfall in Eichenbühl",  Ralf Hettler

Der Mann führte mit einem Kollegen Arbeiten an einer Sandsteinwand durch, als diese ins Rutschen kam und den Arbeiter unter sich begrub. Kurz vor 10 Uhr war der 46-Jährige mit seinem Kollegen, die bei einer ortsansässigen Firma beschäftigt sind, gerade dabei das Fundament einer Sandsteinmauer zu erneuern. Unvermittelt kamen die Steine auf einer Höhe von etwa drei Meternins Rutschen und fielen auf den 46-Jährigen.

Ein sofort hinzugerufener Notarzt war rasch am Unglücksort, konnte jedoch nur noch den Tod des Mannes feststellen. Die Ermittlungen zur Unfallursache führt die Kriminalpolizeiinspektion Aschaffenburg. Zum Unglücksort kamen auch ein Vertreter des Gewerbeaufsichtsamtes und die zuständige Bauaufsicht. Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Aschaffenburg soll jetzt eine Obduktion die genaue Todesursache klären.

Meldung der Polizei Unterfranken


Main-Echo NEWS

Aktuelle Nachrichten aus deiner Region direkt auf dein Handy.