45-Jähriger fährt gegen Lichtmast und flüchtet - aber nicht weit

Polizei Aschaffenburg

Stadt Aschaffenburg

Verkehrsgeschehen

 
Fahrt unter Drogeneinfluss
Da der Fahrer eines Kleintransporters bei einer allgemeinen Verkehrskontrolle in der Würzburger Straße am Dienstag gegen 14:40 Uhr angab, dass er vor einer Woche Betäubungsmittel konsumiert habe, wurde bei ihm ein freiwilliger Drogenvortest durchgeführt. Dieser Test verlief schließlich positiv auf Cannabis. Daher wurde die Weiterfahrt unterbunden und der 30-jährige Fahrer auf die Polizeiinspektion Aschaffenburg gebracht, wo ein Arzt eine Blutentnahme durchführte. Im Anschluss an die durchgeführten polizeilichen Maßnahmen wurde der junge Mann wieder entlassen. Er hat nun mit einer Verkehrsordnungswidrigkeitenanzeige wegen Fahren unter Drogeneinfluss zu rechnen.
 
 

Kriminalitätsgeschehen

 
Wieder drei Kellerabteile durch unbekannten Täter angegangen  
Bereits am Montag zwischen 11:30 und 12:15 Uhr wurden drei Kellerabteile eines Mehrfamilienhauses in der Breslauer Straße aufgebrochen. Der unbekannte Täter hat die Riegel der Abteile aufgebrochen und verursachte dabei einen Sachschaden von je circa zehn Euro. Entwendet hat er schließlich jedoch nur eine Bohrmaschine mit einem Wert von etwa 100 Euro.
Hinweise zu einer tatverdächtigen Person nimmt die Polizeiinspektion Aschaffenburg unter der Telefonnummer 06021/857-2230 entgegen.
 
Hochwertiges Fahrrad aus Keller gestohlen
Ein unbekannter Täter hat im Laufe von letzten Mittwoch bis diesen Mittwoch ein hochwertiges Mountainbike der Marke Voitl aus einem verschlossenen Kellerabteil eines Mehrfamilienhauses in der Platanenallee gestohlen. Der Dieb hat, den Spuren zufolge, mittels Gewalt die Türe zum Kellerabteil aufgedrückt, sodass das Schloss nach innen gebogen wurde. Das schwarze Rad hatte noch einen Zeitwert von etwa 1000 Euro.
Hinweise zu einer tatverdächtigen Person nimmt die Polizeiinspektion Aschaffenburg unter der Telefonnummer 06021/857-2230 entgegen.
 
 
 

Kreis Aschaffenburg

Verkehrsgeschehen

 
Mann fährt gegen Lichtmast und flüchtet
Stockstadt. Obwohl ein 45-Jähriger mit seinem VW rückwärts gegen einen Lichtmast in der Hauptstraße fuhr und dabei einen Schaden in Höhe von circa 4000 Euro verursachte, fuhr er von der Unfallstelle. Nach Aussage eines aufmerksamen Bürgers hat er sich nach der Kollision den Schaden am Lichtmast angesehen und ist dann aber ohne weitere Veranlassung davon gefahren. Als der 45-Jährige schließlich am Folgetag von einer Streife der Polizeiinspektion Aschaffenburg an seiner Wohnadresse angetroffen wurde, gab er den Unfall zu. Er hat nun eine Anzeige wegen des unerlaubten Entfernens vom Unfallort zu erwarten.
 
Unfallflucht
Kleinostheim. Einen ordnungsgemäß parkenden Honda hat ein unbekanntes Fahrzeug von Montag 15:30 Uhr auf Dienstag 08:00 Uhr angefahren und ist geflüchtet. Der Pkw stand in der Goethestraße. Der Schaden im Frontbereich beläuft sich auf circa 1000 Euro.
Hinweise zu einem flüchtigen Fahrzeug nimmt die Polizeiinspektion Aschaffenburg unter der Telefonnummer 06021/857-2230 entgegen.
 
Wildunfall
Haibach. Zu einer Kollision zwischen einem Audi und einem Reh kam es am Dienstag um 06:25 Uhr in der Findbergstraße kurz nach dem Ortsausgang in Richtung Dörrmorsbach. Das Reh erlag seinen Verletzungen und am Audi entstand ein Schaden in Höhe von circa 500 Euro.
 
 

Kriminalitätsgeschehen

 
Vandalismus an zwei Pkws
Kleinostheim/Mainaschaff. Gleich zwei Fahrzeuge wurden durch einen unbekannten Täter beschädigt. Von letzten Freitag 16:00 Uhr auf Montag 16:40 Uhr wurde an einem Suzuki, welcher in Kleinostheim in der Hörsteiner Straße auf dem Gelände eines Gebrauchtwagenhändlers stand, der Heckscheibenwischer abgebrochen. Der Schaden beläuft sich auf etwa 100 Euro.
Von Montag 19:00 Uhr bis Dienstag 11:30 Uhr wurde dann ein Opel, welcher in Mainaschaff in der Behringstraße vor einer Garage stand, angegangen. Ein unbekannter Täter hat hier die linke, hintere Seitenscheibe eingeschlagen, sowie an beiden Fahrzeugseiten den Lack verkratzt. Die Schadenshöhe beläuft sich an diesem Pkw auf circa 3000 Euro. 
Hinweise zu einer tatverdächtigen Person in beiden Fällen nimmt die Polizeiinspektion Aschaffenburg unter der Telefonnummer 06021/857-2230 entgegen.
 
Bei Kontrolle Marihuana sichergestellt
Großostheim. Eine gute Nase bewiesen hat eine Streife der Polizeiinspektion Aschaffenburg am Dienstag um 16:20 Uhr in der Ringheimer Mühlstraße. Dort haben die Beamten ausgehend von einem 23-Jährigen, welcher an einer dortigen Freizeitanlage saß, Marihuanageruch wahrgenommen. Bei der anschließenden Kontrolle konnte dann eine geringe Marihuana, sowie diverse Drogenutensilien sichergestellt werden. Der junge Mann hat nun eine Anzeige wegen des Besitzes von Betäubungsmittel zu erwarten.

Polizei Aschaffenburg
 
 
Main-Echo NEWS

Aktuelle Nachrichten aus deiner Region direkt auf dein Handy.