Polizei Alzenau

40-Jähriger prallt mit VW gegen Baum - 7000 Euro Schaden

40-Jähriger prallt mit VW gegen Baum - 7000 Euro Schaden

Blankenbach, Lkr. Aschaffenburg Am Dienstag um kurz nach 15 Uhr fuhr ein 40-jähriger VW-Fahrer auf der Staatsstraße 2305 von Erlenbach in Richtung Blankenbach. Unmittelbar am Ortseingang von Blankenbach kam er aus nicht geklärten Gründen nach links von der Fahrbahn ab. Auf Höhe einer Verkehrsinsel stieß er gegen einen kleineren Baum. Der Schaden am VW, der abgeschleppt werden musste, summiert sich auf 7.000,- Euro. Die Feuerwehr Blankenbach war neben der Polizei vor Ort und regelte den Verkehr.
 

Polizei kontrolliert Lkw-Fahrer

Alzenau, Lkr. Aschaffenburg Am Dienstagvormittag kontrollierten Beamte der PI Alzenau den Schwerlastverkehr. Dabei mussten insgesamt drei Lkw-Fahrer beanstandet werden. Zwei Fahrer hatten die Geschwindigkeit erheblich  überschritten. Der Dritte konnte Unterlagen, die nach dem Fahrpersonalgesetz erforderlich sind, nicht vorweisen. Alle drei ausländische Fahrer mussten eine Sicherheitsleistung hinterlegen.

 

Wildunfall

Alzenau, Lkr. Aschaffenburg Auf der Staatsstraße 2305 kam es am Dienstag zu einem Wildunfall, bei dem ein Schaden von 3.000,- Euro entstand. Einer VW-Fahrerin, die um 17.15 Uhr von der A 45 in Richtung Alzenau fuhr, war ein Reh ins Auto gelaufen. Das Tier wurde bei dem Zusammenstoß getötet, der Pkw am linken Kotflügel und an der Fahrertür erheblich in Mitleidenschaft gezogen.  
 

Geparkten Pkw angefahren

Alzenau, Lkr. Aschaffenburg Eine 69-jährige Pkw-Fahrerin setzte am Dienstag um 10.30 Uhr an einer Engstelle in der Hochstraße wegen eines entgegenkommenden Autos zurück. Dabei fuhr sie gegen die Fahrerseite eines geparkten Pkw. Der Gesamtschaden wird auf 1.000,- Euro geschätzt. 
 

Unbekannter versucht Hütte aufzubrechen

Karlstein-Dettingen, Lkr. Aschaffenburg In der Waldabteilung Weißenstein versuchte ein Unbekannter, eine Hütte aufzubrechen und richtete dabei einen Schaden von 50,- Euro an. Die Tatzeit liegt zwischen Freitag und Montag.
 

Einmietbetrug geklärt

Karlstein-Dettingen, Lkr. Aschaffenburg Anfang April mietete sich ein Mann in einem Hotel in Dettingen für 8 Tage ein. Als es jedoch ans Bezahlen ging, war der Mann plötzlich spurlos verschwunden und hatte eine Mietschuld von 300,- Euro hinterlassen. Der Täter konnte nun ermittelt werden. Es handelt sich um einen 47-jährigen Deutschen ohne festen Wohnsitz, der am 12.04.12 auf der A 3 bei Bessenbach in anderer Sache festgenommen wurde.

Ungeprüfte Originalmeldungen der Polizei
Main-Echo NEWS

Aktuelle Nachrichten aus deiner Region direkt auf dein Handy.