Polizei Aschaffenburg

4.40 Uhr an der Glattbacher Überfahrt: Frau vertreibt Grapscher mit Tritt in den Unterleib

Stadt Aschaffenburg

Frau vertreibt Grapscher mit Tritt in den Unterleib

Am frühen Morgen des Fronleichnams, gegen 04.40 Uhr, befand sich eine 26-jährige Frau auf dem Nachhauseweg und ging in Richtung Glattbacher Überfahrt. Dabei wurde sie mehrfach von einem ca. 20 bis 25-jährigen Mann angesprochen und belästigt. Als die Frau ihn ignorierte und weiterlief, fasste der Mann ihr plötzlich an das Gesäß. Daraufhin drehte sich die 26-jährige um und versetzte dem Mann einen Tritt in den Unterleib. Daraufhin ließ dieser von ihr ab und flüchtete über die Fußgängerpassage in Richtung Goldbacher Straße. Der Täter, bei dem es sich um einen Südländer gehandelt haben soll, trug eine schwarze Lederjacke und eine dunkle Hose. Er sprach deutsch mit ausländischem Akzent.
Hinweise erbittet die Polizei Aschaffenburg, unter der Tel.-Nr. 06021/857-2230.

Auffahrunfall mit vier beteiligten Fahrzeugen

Am Mittwochmittag, gegen 13 Uhr, befuhr der Fahrer eines Pkw Ford die Darmstädter Straße stadtauswärts. Aufgrund hohen Verkehrsaufkommens kam es stockendem Verkehr und der Ford musste anhalten. Eine nachfolgende Fahrerin eines Pkw Suzuki erkannte die Situation zu spät und prallte frontal in das Heck des Ford. Durch die Wucht des Aufpralls wurde der Ford noch auf zwei weitere Fahrzeuge geschoben. Die Fahrerin des Suzuki erlitt durch den Aufprall Prellungen im Schulterbereich und musste mit dem Rettungsdienst ins Klinikum Aschaffenburg eingeliefert werden. Ihr Fahrzeug war nicht mehr fahrbereit und wurde abgeschleppt. Der Gesamtschaden beläuft sich auf 12000 Euro.

Auto schleuderte auf Gegenfahrbahn - drei Fahrzeuge beteiligt

Kurz nach 14 Uhr befuhr der Fahrer eines Opel Vectra die Goldbacher Straße stadtauswärts. Kurz vor der Bahnunterführung geriet er auf regennasser Fahrbahn und bei vermutlich nicht angepasster Geschwindigkeit vor der scharfen Linkskurve ins Schleudern und auf die Gegenfahrbahn. Dabei streifte er einen entgegenkommenden Pkw Suzuki. Dessen Fahrerin verlor dadurch die Kontrolle über ihr Fahrzeug, geriet ebenfalls auf die Gegenfahrbahn und stieß mit einem entgegenkommenden Mercedes Sprinter zusammen. Glücklicherweise wurde dabei niemand verletzt. Der Suzuki war jedoch nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Da an der Unfallstelle Betriebsstoffe ausgelaufen waren, musste die Feuerwehr mit der Säuberung der Fahrbahn beauftragt werden. Hier beläuft sich der Gesamtschaden auf 11000 Euro.

Einbrüche in Gartenhäuser und Geräteschuppen

Bereits in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch wurde in ein Gartenhaus mit dazugehörigem Geräteschuppen in der Kleingartenanlage an der Kleinen Schönbuschallee eingebrochen.
Der oder die Täter brachen das Gartenhaus und den Schuppen mittels eines Brecheisens und eines Bolzenschneiders auf. Aus dem Gartenhaus wurde ein LCD-Bildschirm, eine Stereoanlage, ein Mikrowellengerät und diverse andere Kleinteile entwendet. Aus dem Geräteschuppen wurden diverse Werkzeuge, wie zwei Stichsägen, eine Kettensäge, eine Flex, ein Winkelschleifer, eine Bohrmaschine sowie vier andere Werkzeugmaschinen entwendet. Hier lässt sich der Gesamtschaden noch nicht beziffern. 
 
Vermutlich der oder die gleichen Täter hebelten mit einem Brecheisen die Metalltür eines angrenzenden Gartenhauses auf. Bei einer zweiten Türe blieb es beim Versuch. Aus dem Gartenhaus wurden jedoch zwei Schlüssel entwendet. Hier beläuft sich der Schaden auf 1000 Euro.

Handydiebstahl

Bereits am Dienstag, in der Zeit von 20 bis 22 Uhr, wurde einem jungen Mann in einer Gaststätte in der Dalbergstraße, aus seiner Jackentasche, sein schwarzes Smartphone der Marke Samsung Galaxy II entwendet. Schaden 250 Euro.

Kreis Aschaffenburg

Unfallflucht - geparkter Pkw angefahren

Stockstadt. Am Mittwochvormittag, in der Zeit von 09.25 bis 09.50 Uhr, wurde in der Bahnhofstraße, auf dem Parkplatz gegenüber der Post, ein Pkw Peugeot einer Sozialstation angefahren und beschädigt. Dabei wurde der rechte vordere Radkasten sowie die vordere Stoßstange beschädigt. Der Unfallverursacher entfernte sich von der Unfallstelle, ohne sich um den Schaden in Höhe von 2000 Euro zu kümmern.
Hinweise zum Unfallverursacher erbittet die Polizei Aschaffenburg, unter der Tel.-Nr. 06021/857-2230.

Alkoholisierter Autofahrer

Sailauf. Am Mittwochnachmittag, kurz nach 17 Uhr, wurde der 72-jährige Fahrer eines Opel Zafira im Eichenweg einer Verkehrskontrolle unterzogen. Dabei stellten die Beamten deutlichen Alkoholgeruch fest. Ein Alkoholtest vor Ort ergab einen Wert von über 1,4 Promille. Daraufhin wurde er zur Dienststelle verbracht und eine Blutentnahme angeordnet. Seine Fahrzeugschlüssel und sein Führerschein wurden sichergestellt.

Unfallflucht mit Rotlichtverstoß - silberfarbener VW Golf gesucht

Großostheim. Am Mittwochabend, gegen 21.30 Uhr, befuhr der Fahrer eines Ford Fiesta die Staatsstraße 3115 von Aschaffenburg kommend in Richtung Großostheim. An der ersten Kreuzung wollte er nach links in die Aschaffenburger Straße einbiegen und fuhr, nach eigenen Angaben, bei Grünlicht auf der Linksabbiegespur in den Kreuzungsbereich ein. Zu diesem Zeitpunkt kam ihm ein silberfarbener VW Golf entgegen, der unter Missachtung des  Rotlichts durch den Kreuzungsbereich in Richtung Aschaffenburg gefahren sein soll. Um einen Zusammenstoß zu vermeiden, musste der Fahrer des Ford beschleunigen und verlor dadurch die Kontrolle über sein Fahrzeug. Er geriet dadurch auf eine Verkehrsinsel und beschädigte sein Fahrzeug. Ein Reifen, der vordere rechte Kotflügel sowie die Fahrertüre wurden dabei beschädigt. Der silberfarbene Golf hielt nicht an und fuhr weiter in Richtung Aschaffenburg. Das Fahrzeug soll getunt gewesen sein. Eventuell handelte es sich dabei um einen GTI. Der Schaden an dem Ford beläuft sich auf 2000 Euro.
Hinweise auf den Unfallhergang bzw. den flüchtigen Golf erbittet die Polizei Aschaffenburg, unter der Tel.-Nr. 06021/857-2230.

Erneuter Kennzeichendiebstahl

Kleinostheim. Bereits zum zweitenmal innerhalb kurzer Zeit wurde an einem Pkw Peugeot 106, der in einem Carport eines Anwesens in der Industriestraße untergestellt war, das hintere Kennzeichen entwendet. In der Nacht von Sonntag auf Montag war es das Kennzeichen  AB-WU19. Nachdem das Fahrzeug mit den neuen Kennzeichen AB-NM12 wieder zugelassen worden war, wurde wiederum das hintere am Mittwoch Vormittag, in der Zeit von 09.30 bis 11 Uhr, gestohlen. Der Schaden beläuft sich auf jeweils 100 Euro.

Hebegabel von Radlader entwendet

Waldaschaff. Von der Baustelle des Recyclinghofes in der Brückenstraße wurde, bereits in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch, die Hebegabel eines Radladers entwendet. Schaden 3000 Euro.
Ungeprüfte Originalmeldungen der Polizei.
Main-Echo NEWS

Aktuelle Nachrichten aus deiner Region direkt auf dein Handy.