Karlstadt-Umland/Lkr. Main-Spessart.

33-Jähriger flüchtet mt Mini-Bike und beweist sich dann als Hürdenläufer

mkl/Polizei Karlstadt

 

Der junge Mann war gegen 02:15 Uhr ohne Helm auf einem Mini-Bike auf der Ortsdurchfahrt fahrend festgestellt worden. Das Zweirad war ohne jegliche Beleuchtung unterwegs, jedoch hatte der Fahrer einen leeren Bierkasten mit an Bord.

Nachdem der Herr die Polizeistreife bemerkt hatte, entfernte er sich beschleunigt. Er fuhr auf ein Wohnanwesen zu, öffnete das Hoftor und schlitterte in den dortigen Hof, wo er mit seinem Kraftrad zu Fall kam. Nichtsdestotrotz nahm der junge Mann anschließend die Beine in die Hand und entzog sich zu Fuß einer weiteren Kontrolle, wobei er in bester sportlicher Manier mehrere Zäune übersprang.

Bei dem Mini-Bike handelt es sich offenbar um ein selbstgebautes Leichtkraftrad ohne jegliche Verkleidung und Beleuchtungseinrichtungen. Als flüchtiger Fahrer konnte der Eigentümer des erwähnten Wohnanwesens ermittelt werden. Er muss sich nun dafür verantworten, dass er ohne Zulassung und Versicherungsschutz auf öffentlichem Verkehrsgrund unterwegs war. Zudem wurde sein Mini-Bike als Beweismittel sichergestellt. mkl/Polizei Karlstadt

Main-Echo NEWS

Aktuelle Nachrichten aus deiner Region direkt auf dein Handy.