Aschaffenburg

27-Jähriger und Freundin randalieren vor Aschaffenburger Bar

Polizei Aschaffenburg



Aufgrund Alkoholisierung und unflätigen Betragens wurde den beiden, einem 27-jährigen und seiner 25-jährigen Freundin, bereits zuvor der Zutritt zur Bar vom dortigen Personal untersagt. Auch beim Eintreffen einer Streifenbesatzung verhielten sich die beiden weiterhin aggressiv und wollten dem von den Beamten ausgesprochenen Platzverweis nicht nachkommen. Beide waren deutlich alkoholisiert. Bei der Personalienfeststellung weigerte sich der 27-jährige, ein Personaldokument auszuhändigen. Daher wurde er nach Identitätspapieren durchsucht. Bei der Durchsuchung leistete er Widerstand und musste daraufhin gefesselt werden. Nachdem sich beide weiterhin aggressiv verhielten wurden sie in Gewahrsam genommen und in Haftzellen verbracht. Bei dem 27-jährigen wurde noch eine Blutentnahme durchgeführt. Ihn erwartet nun ein Strafverfahren wegen Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte.
 

Stadt Aschaffenburg

 
Streit eskaliert
In einem Mehrfamilienhaus im Sterckelweg kam es in der Silvesternacht gegen 01:00 Uhr zu einem Streit zwischen einem 28-jährigen Besucher und einem 22-jährigen Bewohner. Der zunächst nur verbale Streit spitzte sich im Verlauf zu einer handfesten Auseinandersetzung  zu, wobei der 28-jährige dem 22-jährigen mit der Faust ins Gesicht schlug. Der 22-jährige wurde hierbei leicht verletzt.
Foto: Ralf Hettler - Bild 1 von 16
Foto: Ralf Hettler - Bild 2 von 16
Foto: Ralf Hettler - Bild 3 von 16
Foto: Ralf Hettler - Bild 4 von 16
Foto: Ralf Hettler - Bild 5 von 16
Foto: Ralf Hettler - Bild 6 von 16
Foto: Ralf Hettler - Bild 7 von 16
Foto: Ralf Hettler - Bild 8 von 16
Foto: Ralf Hettler - Bild 9 von 16
Foto: Ralf Hettler - Bild 10 von 16
Foto: Ralf Hettler - Bild 11 von 16
Foto: Ralf Hettler - Bild 12 von 16
Foto: Ralf Hettler - Bild 13 von 16
Foto: Ralf Hettler - Bild 14 von 16
Foto: Ralf Hettler - Bild 15 von 16
Foto: Ralf Hettler - Bild 16 von 16

 
Pkw an der Großmutterwiese aufgebrochen
Eine 57-jährige Aschaffenburgerin hatte ihren Renault am Freitag gegen 18:00 Uhr in der Lindenallee abgestellt. Am Sonntag gegen 12:50 Uhr fiel einem aufmerksamen Bürger auf, dass an dem Pkw die Heckscheibe eingeschlagen worden war. Dieser verständigte daraufhin die Polizei. Das Fahrzeuginnere war komplett durchwühlt worden, entwendet wurde jedoch laut Auskunft der Geschädigten nichts. Der Sachschaden beläuft sich auf ca. 500,- Euro.
Hinweise nimmt die Polizei Aschaffenburg unter der Telefonnummer 06021/857-2230 entgegen.
 
Cabrioverdeck aufgeschlitzt
Eine 45-jährige Aschaffenburgerin hatte ihr Cabriolet der Marke Audi am Freitag gegen 19:00 Uhr im Bessenbacher Weg abgestellt. Als sie am Sonntag gegen 00:30 Uhr zu ihrem Fahrzeug zurückkehrte stellte sie fest, dass das Verdeck durch zwei Schnitte im Bereich des Daches und der Beifahrerseite aufgeschlitzt worden war. Die Schadenshöhe beträgt ca. 2.000,- Euro.
Hinweise nimmt die Polizei Aschaffenburg unter der Telefonnummer 06021/857-2230 entgegen.
 
Scheibe einer Bushaltestelle eingeschlagen
In der Zeit von Samstag 22:00 Uhr bis Sonntag 10:15 Uhr wurde im Schneidmühlweg im Stadttel Damm eine Glasscheibe an einer Bushaltestelle von einem Unbekannten eingeschlagen. Der Sachschaden beläuft sich auf ca. 150,- Euro.
Hinweise nimmt die Polizei Aschaffenburg unter der Telefonnummer 06021/857-2230 entgegen.

 

 Kreis Aschaffenburg

 
Mit Feuerwerkskörpern versehentlich eigenes Auto in Brand gesetzt
Sailauf. Eine 36-jährige befand sich in der Silvesternacht gegen 21:10 Uhr auf einem außerorts gelegenen Parkplatz in der Rottenberger Straße, um dort ihr Feuerwerk zu zünden. Wenige Meter von ihrem Pkw Opel entfernt zündete sie eine Feuerwerksbatterie. Eine der abgeschossenen Raketen flog hierbei unglücklich gegen die Innenseite des geöffneten Kofferraumdeckels und fiel brennend in den Kofferraum. Hierdurch wurden die noch dort befindlichen Feuerwerkskörper entzündet und der Opel brannte vollständig aus. Der Sachschaden beträgt ca. 1.000,- Euro, verletzt wurde glücklicherweise niemand. Die Sailaufer Feuerwehr löschte den Brand ab.


mkl/Polizei Aschaffenburg
Main-Echo NEWS

Aktuelle Nachrichten aus deiner Region direkt auf dein Handy.