Aschaffenburg

26-Jährige angefahren – Zeugen gesucht!

Polizei Aschaffenburg

Stadt Aschaffenburg 

Auffahrunfall mit fünf beschädigten Fahrzeugen
Aus Unachtsamkeit fuhr am Mittwoch gegen 19:15 Uhr auf der B 8 ein 51-jähriger BMW-Fahrer auf das Heck eines vorausfahrenden BMW auf. Dadurch wurde das unter dem Heck des Pkw befestigte Ersatzrad abgerissen und fiel auf die Fahrbahn.
Unmittelbar im Anschluss fuhren ein Opel, ein weiterer BMW und ein Mercedes über das auf der Straße liegende Ersatzrad. Dabei entstand an den drei Fahrzeugen jeweils Sachschaden. Die beiden unmittelbar in den Unfall verwickelten BMW waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Insgesamt wird die Schadenshöhe auf über 13.000 Euro geschätzt. Nach ersten Erkenntnissen wurde niemand verletzt.
 
Zusammenstoß zwischen Lkw und Pkw
Am Mittwoch um 14:15 Uhr bog eine 33-jährige Pkw-Fahrerin von der Staatsstraße 2309 nach links in einen Asphaltweg ab. Die Frau war von Aschaffenburg in Richtung Johannesberg unterwegs, als sie kurz vor der Autobahnbrücke anhielt, um anschließend nach links abzubiegen. Offenbar war einem der Frau nachfolgenden Pkw-Fahrer der bevorstehende Abbiegevorgang nicht bewusst, weshalb er an dem haltenden Fahrzeug links vorbei fahren wollte. Im Abbiegevorgang kam es schließlich zum seitlichen Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge. Bei diesem entstand ein Sachschaden in Höhe von cirka 6.500 Euro.
Zeugen, die den Verkehrsunfall beobachtet haben, werden gebeten, sich bei der Polizeiinspektion Aschaffenburg unter der Telefonnummer 06021/857-2230 zu melden.
 
Beim Vorbeifahren Mercedes gestreift
Beim Vorbeifahren an einem in der Schönbornstraße stehenden Mercedes touchierte am Mittwochmittag um 12 Uhr ein 25-jähriger Lkw-Fahrer den Pkw und verursachte einen Sachschaden in Höhe von insgesamt 6.000 Euro. Beide Türen der Fahrerseite des Mercedes wurden eingedrückt. Weiterhin wurden die Frontstoßstange und der hintere linke Reifen in Mitleidenschaft gezogen.

26-Jährige angefahren – Zeugen gesucht
Bereits am Freitag, 27.02.15, kam es in der Horchstraße um 12:30 Uhr zu einem Verkehrsunfall, bei dem eine 26-Jährige Fußgängerin leicht verletzt worden war.
Nachdem die Passantin nach dem Zusammenstoß mit einem vom Parkdeck des Real-Marktes ausfahrenden silbernen Pkw offenbar keine Verletzungen davontrug, wurde von Seiten der Unfallbeteiligten zunächst auf eine Unfallanzeige verzichtet.
Nun kam es zu einer nachträglichen Unfallaufnahme, nachdem die Frau am Tag nach dem Unfall Schmerzen verspürte und sich in ärztliche Behandlung begab.
Demnach erlitt sie durch das Fallen auf die Motorhaube Prellungen an den Handgelenken.
Die Polizei sucht nun nach Zeugen, die Angaben zu dem unbekannten Fahrzeug oder dem Verkehrsunfall machen können. Diese werden gebeten, sich bei der Polizeiinspektion Aschaffenburg unter der Telefonnummer 06021/857-2230 zu melden.
 
Pkw zerkratzt
Ein Unbekannter zerkratzte am Mittwoch, in der Zeit zwischen 8:30 Uhr und 15:30 Uhr, einen auf dem Volksfestplatz an der Darmstädter Straße abgestellten, silbernen Mercedes. Durch die Lackschäden an Fahrer- und Beifahrerseite entstand ein Sachschaden in Höhe von cirka 2.000 Euro.
Hinweise zu verdächtigen Personen nimmt die Polizeiinspektion Aschaffenburg unter Telefonnummer 06021/857-2230 entgegen.
 
Verkehrsschilder umgebogen
Unbekannte bogen in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag die Stangen zweier Verkehrsschilder in der Lange Straße um, so dass die Verkehrszeichen auf die Fahrbahn ragten. Die Metallstangen erlitten hierdurch einen Knick. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von cirka 500 Euro.
Zeugen vernahmen am Donnerstagmorgen gegen 0:20 Uhr Stimmen von mehreren Jugendlichen. Ob diese mit der Sachbeschädigung in Verbindung stehen, ist bislang unklar.
Weitere Hinweise zu den Beschädigungen oder verdächtigen Personen nimmt die Polizeiinspektion Aschaffenburg unter Telefonnummer 06021/857-2230 entgegen.

Kreis Aschaffenburg

Vorfahrtsunfall
Stockstadt. Die Taunusstraße in Richtung Industriestraße befuhr am Mittwochmorgen um 9:30 Uhr ein 57-jähriger Citroen-Fahrer. An der Einmündung zur Industriestraße hielt er zunächst an. Beim Vergewissern ob die Fahrbahn frei ist, rollte er jedoch mit seinem Fahrzeug an und stieß mit einem die Industriestraße befahrenden, vorfahrtsberechtigten Transporter zusammen. Bei dem Verkehrsunfall wurde niemand verletzt.
Die Schadenshöhe wird auf 6.500 Euro geschätzt.
 
Unfallflucht
Großostheim. Ein unbekannter Fahrzeugführer stieß am Dienstag, in der Zeit zwischen 16:30 Uhr und 18:30 Uhr, vermutlich beim Rangieren gegen einen auf der markierten Parkfläche in der Grabenstraße neben dem angrenzenden Parkplatz geparkten Ford und beschädigte diesen. Anschließend fuhr der Verursacher davon, ohne seine Personalien bei dem Geschädigten zu hinterlassen. Die Höhe des am Ford entstandenen Sachschadens wird auf 250 Euro geschätzt.
Zeugen, die Hinweise zu der Unfallflucht machen können, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 06021/857-2230 bei der Polizeiinspektion Aschaffenburg zu melden.

Kettendumper und Holzspalter entwendet
Mespelbrunn-Hessenthal. Aus dem Waldgebiet „Jägersberg“ entwendeten Unbekannte, in der Zeit zwischen Sonntag, 16 Uhr, und Mittwoch, 6:20 Uhr, einen Kettendumper und einen Holzspalter im Gesamtwert von cirka 4.000 Euro. Die beiden orangefarbenen Maschinen waren aneinander gekettet und wurden offensichtlich mit einem größeren Fahrzeug abtransportiert.
Zeugen, die verdächtige Personen oder die entwendeten Arbeitsmaschinen gesehen haben, werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Aschaffenburg unter Telefonnummer 06021/857-2230 in Verbindung zu setzen.
 
Pkw beschädigt
Heigenbrücken. Unbekannte beschädigten am Mittwoch, in der Zeit zwischen 12:30 Uhr und 18:50 Uhr, einen im Bereich des Bahnhofs geparkten, grauen Ford C-Max. Aus einem Vorderreifen wurde Luft abgelassen. Der rechte Frontscheinwerfer wurde aus der Verankerung gehebelt. Dadurch wurde die Motorhaube im Bereich des Scheinwerfers zerkratzt. Die am Pkw entstandene Schadenshöhe wird auf 1.000 Euro geschätzt.
Hinweise zu der Sachbeschädigung nimmt die Polizeiinspektion Aschaffenburg unter der Telefonnummer 06021/857-2230 entgegen.
 
Auf Erdaushub- und Grünabfallplatz randaliert
Johannesberg-Oberafferbach. Indem sie Vorhängeschlösser zerstörten, verschafften sich Unbekannte, in der Zeit zwischen Dienstag, 18 Uhr, und Mittwoch, 7 Uhr, Zutritt zur befriedeten Erdaushub- und Grünabfalldeponie entlang der Kreisstraße AB 13 und in einen dort abgestellten Bauwagen. Nachdem sie zwei im Bauwagen an der Decke befestigte Leuchtstoffröhren abschlugen und eine Wanduhr auf den Boden warfen, entwendeten sie aus einer Lagerhalle vier Gullisiebe, vier T-Stücke für Wasserleitungsanschlüsse und fünf Halterungen für Maibaumkränze im Wert von mehreren hundert Euro.
Weiterhin beschädigten sie die Heckklappe einer auf dem Lagerplatz abgestellten Walze und den Tankstutzen und sechs Arbeitsscheinwerfer einer Raupe. Aus dieser Baumaschine zapften sie zudem mehrere Liter Diesel ab.
Insgesamt verursachten sie einen Sachschaden in bislang unbekannter Höhe.
Die Polizei sucht nun nach Zeugen, die Hinweise zu dem schweren Diebstahl und den Sachbeschädigungen machen können. Diese werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Aschaffenburg unter der Telefonnummer 06021/857-2230 in Verbindung zu setzen.
Polizei
Main-Echo NEWS

Aktuelle Nachrichten aus deiner Region direkt auf dein Handy.