Polizei Achaffenburg

23-Jähriger wird von Hund gebissen

Stadt Aschaffenburg

23-Jähriger wird von Hund gebissen

Aschaffenburg. Zu einer Beißerei zwischen zwei Hunden kam es am Sonntag um 12:40 Uhr in der Elsavastraße. Eine 56-Jährige lief mit ihrem nicht angeleinten Hund an der Aschaffau einem weiteren "Hundeführer" entgegen. Dieser führte seinen Hund an der Leine. Bei der Begegnung der beiden Hunde biss der freilaufende Berner Sennenhund den angeleinten Akito Ino.
Als der 23-jährige Hundebesitzer dazwischen gehen wollte, wurde er ebenfalls von dem Berner Sennenhund gebissen. Dabei zog er sich Verletzungen am Oberschenkel zu. Inwieweit die beiden Hunde verletzt wurden, ist nicht bekannt. Gegen die 56-jährige Hundebesitzerin wird nun wegen fahrlässiger Körperverletzung ermittelt.
Gemäß der Stadt Aschaffenburg ist es den Benutzern im Anlagenbereich bestimmter Grünanlagen untersagt, Hunde frei umher laufen zu lassen. Sie müssen sich so verhalten, dass kein anderer gefährdet, geschädigt oder mehr als nach den Umständen unvermeidbar behindert oder belästigt wird.

Mercedes gegen Kia

Aschaffenburg. Eine 55-jährige Mercedes-Fahrerin und ein 46-jähriger Kia-Fahrer bogen am Sonntag gegen 17:30 Uhr an der Ebertbrücke von der B 26 nach links auf die B 8 in Richtung Mainaschaff ab. Wegen eines Fahrfehlers kam die 55-Jährige, welche die linke der beiden Fahrspuren befuhr, zunächst nach links von der Fahrbahn ab. Dabei überfuhr sie den dortigen Bordstein und stieß beim Gegenlenken gegen den versetzt neben ihr fahrenden Kia. Bei dem seitlichen Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge entstand ein Sachschaden von insgesamt 3.500 Euro. Nach ersten Erkenntnissen wurde niemand verletzt.

Mit 1,9 Promille und plattem Reifen unterwegs

Aschaffenburg. Mit einem platten Reifen fuhr am Sonntag gegen 12:30 Uhr ein 50-Jähriger in seinem VW auf das Gelände einer Tankstelle in der Schillerstraße. Dort erkundigte sich der offensichtlich Alkoholisierte nach einem Abschleppunternehmen. Nach eigenen Angaben wollte er sich Zigaretten an der Tankstelle holen und sei auf dem Weg zur Tankstelle an einem Bordstein hängen geblieben. An der Bordsteinkante habe er sich den Reifen platt gefahren. An die Unfallstelle könne er sich jedoch nicht mehr erinnern. Eine hinzugezogene Polizeistreife führte bei dem Mann einen Alkoholtest durch. Der Test ergab einen Wert von 1,9 Promille. Infolgedessen wurde der 50-Jährige zur Polizeiinspektion Aschaffenburg gebracht. Dort wurde ihm durch eine Ärztin eine Blutprobe entnommen.
Der Führerschein des Mannes wurde sichergestellt.
Den Mann erwartet nun eine Anzeige wegen Trunkenheit im Verkehr.

Fahrzeug fährt Fahrer davon

Aschaffenburg. Ein Fiat Punto fuhr am Montagmittag gegen 12:15 Uhr seinem 21-jährigen Fahrer davon. Der junge Mann versuchte seinen Pkw in der Schweinheimer Straße, im Bereich zwischen der Spessartstraße und Zum Schreibersgraben, anzuschieben, nachdem der Motor des Fahrzeuges nicht mehr zündete.
Als der Fiat auf der abschüssigen Straße schließlich ansprang, setzte das Fahrzeug mit einem Ruck nach vorne und fuhr dem 21-Jährigen sprichwörtlich davon. Der junge Mann versuchte noch seinen Pkw aufzuhalten, kam bei dem Versuch jedoch zu Sturz. Nach ersten Erkenntnissen wurde er dabei nicht verletzt.
Ein aufmerksamer Verkehrsteilnehmer bekam das Szenario mit und setzte sich in seinem Kwang Yang, Kymco UXV (ähnlich eines Quad), vor den rollenden Fiat. Noch vor der Ampelkreuzung am Südring konnte der 53-Jährige den Pkw ausbremsen und zum Stillstand bringen.
Offensichtlich wurde durch die am Kwang Yang montierte Anhängerkupplung ein größerer Sachschaden an diesem Fahrzeug vermieden.
Am Fiat entstand ein Sachschaden von geschätzten 1000 Euro. Aus dem Pkw trat Kühlerflüssigkeit aus, sodass dieser nicht mehr fahrbereit war.
Der Besitzer kümmerte sich selbstständig um die Abschleppung seines "Ausreisers".

Rauschgift sichergestellt

Aschaffenburg. Bei der Kontrolle eines 36-Jährigen am Aschaffenburger Busbahnhof, fanden Polizeibeamte am Sonntagfrüh gegen 8 Uhr Betäubungsmittel vor. Der Mann führte in seiner Hosentasche eine geringe Menge an Marihuana und Amphetamin mit, welches sichergestellt wurde. Gegen ihn ergeht nun eine Anzeige wegen eines Verstoßes gegen das Betäubungsmittel- gesetz.

Streit um Taxi

Aschaffenburg. Zu einem Streit um ein Taxi kam es am Sonntagmorgen um 5 Uhr zwischen mehreren Diskobesuchern in der Niedernberger Straße.
Ein Taxifahrer sollte eine Gruppe junger Nachtschwärmer an der Diskothek "Centro" abholen. Noch bevor das Taxi mit den bereits eingestiegenen Personen losfahren konnte, griff ein bislang unbekannter, cirka 20 Jahre alter, schlanker, athletischer junger Mann, an den Türgriff des Taxis und riss diesen ab. Danach fuhr der mit einem blauen Muskelshirt bekleidete Unbekannte mit vier weiteren jungen Männern in einem anderen Taxi davon.
Das Taxi, in das der Unbekannte einstieg, konnte wenig später durch eine Polizeistreife angehalten werden. Der junge Mann befand sich jedoch nicht mehr in dem Fahrzeug.
Ob dieser den Türgriff nun versehentlich oder aus Zerstörungswut abgerissen hat, muss noch geklärt werden. Zumindest besteht nach den ersten Erkenntnissen der Verdacht einer Sachbeschädigung an einem Kfz, weshalb gegen den Mann in dieser Sache ermittelt wird.

Kreis Aschaffenburg

Roller gegen VW

Stockstadt. Am Sonntag um 9:45 Uhr kam es zu einem Zusammenstoß zwischen einem Rollerfahrer und einem VW-Fahrer in der Hauptstraße. Ein 71-Jähriger befuhr in seinem VW den Alten Stadtweg und wollte nach links in die Hauptstraße einbiegen. Dabei übersah er den vorfahrtsberechtigten Rollerfahrer, der mit seinem Zweirad die Hauptstraße aus Richtung Stockstadt befuhr. Der Zweiradfahrer konnte nicht mehr ausweichen und stieß gegen den Kotflügel des VW. Dabei kam er zu Sturz und zog sich Verletzungen im Brustbereich zu. Zur weiteren Behandlung wurde er ins Klinikum nach Aschaffenburg gebracht. Insgesamt entstand an den Fahrzeugen ein Sachschaden in Höhe von 700 Euro.

Gartenmöbel entwendet

Mainaschaff. Von der Terrasse eines Mehrfamilienhauses An der Senne entwendeten Unbekannte in der Zeit von Sonntag, 16 Uhr, bis Montagmorgen, 5 Uhr, braune Gartenmöbel. Es handelt sich hierbei um eine Eckgarnitur sowie um Plastikflechtmöbel mit einem dazugehörigen Tisch mit Glasplatte. Um die Gartenmöbel im Wert von cirka 500 Euro transportieren zu können, dürfte ein größeres Fahrzeug, evtl. mit Anhänger, von Nöten gewesen sein.
Hinweise an die Polizei unter der Telefonnummer: 06021/857-2230.

Ungeprüfte Originalmeldungen der Polizei Aschaffenburg.
Main-Echo NEWS

Aktuelle Nachrichten aus deiner Region direkt auf dein Handy.