18-Jähriger ohne Führerschein unterwegs - Wo kommen die Unfallschäden her?

Polizei Aschaffenburg

Stadt Aschaffenburg

 

 
Pkw übersieht beim Abbiegen Radfahrerin
Ein 48-Jähriger wollte am Dienstag um 14:45 Uhr mit seinem VW in der Linkstraße nach links in die Mainaschaffer Straße abbiegen. Als er bei Grünlicht abbog übersah er jedoch eine 14-Jährige, welche mit ihrem Fahrrad die Kreuzung geradeaus überqueren wollte und ihm entgegenkam. Es kam kreuzungsmittig zur Kollision beider Fahrzeuge. Die 14-Jährige wurde über die Motorhaube auf die Fahrbahn geschleudert und zog sich leichte Prellungen und Schürfwunden zu, welche durch einen RTW vor Ort versorgt werden konnten. Der Gesamtschaden an beiden Fahrzeugen wird auf circa 800 Euro geschätzt.
 
 
Zwei Auffahrunfälle mit einer verletzten Person
Zu einem Auffahrunfall mit einem Pkw und einem Leichtkraftrad kam es am Mittwoch um 07:45 Uhr auf dem Südring. Ein 51-Jähriger fuhr dort mit seinem Nissan in Fahrtrichtung Adenauer Brücke und musste direkt nach der Abfahrt zur Schweinheimer Straße verkehrsbeding abbremsen. Dies sah ein 17-Jähriger zu spät und fuhr mit seinem Leichtkraftrad auf das Heck des Nissans auf, wodurch er stürzte und sich eine Verletzung im Bereich der linken Schulter zuzog. Einen Rettungswagen wurde jedoch nicht benötigt. Das Leichtkraftrad war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Der Gesamtschaden wird auf etwa 1500 Euro geschätzt.
Auf Grund dieses Unfalles staute es sich weiter auf dem Südring zurück, was ebenso ein 18-Jähirger zu spät wahrnahm und ein Stück nach der ersten Unfallstelle mit seinem Suzuki auf das Heck eines Audis auffuhr, welcher von einem 45-Jährigen gelenkt wurde. Der Suzuki wurde durch den Aufprall so stark beschädigt, dass er nicht mehr fahrbereit war und abgeschleppt werden musste. Der Schaden an beiden Fahrzeugen beläuft sich auf rund 19.000 Euro. Die beiden Fahrzeugführer machten keine Verletzungen geltend.
Während der Aufnahme beider Unfälle war die Fahrbahn über eine Stunde gesperrt und der Verkehr musste über die Schweinheimer Straße umgeleitet werden.
 
Unfallflucht
Am Dienstag zwischen 08:00 und 17:00 Uhr wurde ein Daimler durch ein unbekanntes Fahrzeuge im Bereich der Heckstoßstange beschädigt. Der Pkw stand auf einem Parkplatz in der Flachstraße. Die Schadenshöhe wird auf circa 1500 Euro geschätzt.
Hinwiese zu einem flüchtigen Fahrzeug nimmt die Polizeiinspektion Aschaffenburg unter der Telefonnummer 06021/857-2230 entgegen. 
 
 
 
Frau klaut Spielsachen im Wert von über 120 Euro
Am Dienstag um 15:45 Uhr hat eine 38-Jährige in einem Spielwarenladen im Roßmarkt Spielsachen im Wert von über 120 Euro gestohlen. Aufgeflogen ist sie, weil die Alarmanlage anschlug, als sie den Laden verlassen wollte. Die Spielwaren hat die Diebin in einer Jacke eingewickelt und im mitgeführten Kinderwagen versteckt. 
 
 
Betäubungsmittel sichergestellt und Drogenfahrt unterbunden
Dem Hinweis eines Zeugen zu verdanken, ist eine erfolgreiche Kontrolle einer Gruppe Jugendlicher an einem Aussichtspunkt in der Bischbergstraße. Dort konnte bei einem 21-Jährigen eine geringe Menge Marihuana aufgefunden und sichergestellt werden. Weiter wurde in einem Pkw eines gleichaltrigen ebenfalls eine geringe Menge Marihuana aufgefunden. Zudem hatte dieser auch Betäubungsmittel konsumiert, weshalb für ihn die Weiterfahrt unterbunden wurde. Ein Bekannter musste kommen und die beiden Drogenbesitzer nach Hause fahren.
Beide haben nun eine Anzeige wegen des Besitzes von Rauschgift zu erwarten.
 
 
Zwei junge Männer beschmieren mehrere Gebäude mit Edding
Durch zivile Beamte der Polizeiinspektion Aschaffenburg konnten am Mittwochmorgen zwischen 04:30 und 04:45 Uhr ein 18- und ein 19-Jähriger dabei beobachtet werden, wie sie mit „Eddingstiften“ die Fassaden mehrere Geschäft in der Herstallstraße beschmierten. Die jungen Männer konnten jedoch, nachdem sie auf frischer Tat ertappt wurden, festgenommen werden. Wie viele Gebäude tatsächlich „bemalt“ wurden und wie hoch der Gesamtschaden ist, konnte bisher noch nicht abschließend geklärt und muss noch genau ermittelt werden. 
 
 
 

Kreis Aschaffenburg

 

 
Unfallflucht
Großostheim. Am Dienstag zwischen 15:00 und 17:45 Uhr wurde ein Peugeot, welcher in der Grabenstraße abgestellt war, durch ein unbekanntes Fahrzeug beschädigt. Der Pkw hatte einen Schaden im Bereich des Kühlergrills, welcher auf circa 200 Euro geschätzt wird.
Zeugen, die Hinweise zu einem tatverdächtigen Fahrzeug geben können, werden gebeten sich bei der Polizeiinspektion Aschaffenburg unter der Telefonnummer 06021/857-2230 zu melden. 
 
 
 
Suche nach möglichen unfallbeschädigten Fahrzeugen
 
Nachtrag zu Pressemeldung vom 04.05.2016

Aschaffenburg. / Stockstadt. Wie bereits am 04.05.2016 berichtet, wurde an diesem Tag ein Mazda in der Mittelstraße in Aschaffenburg aus dem Verkehr gezogen, da der Fahrer nicht im Besitz einer allgemeinen Fahrerlaubnis und das Fahrzeug auch nicht zugelassen war. Als der Sachbearbeiter am vergangen Samstag die Jugendlichen erneut aufsuchen wollte, kam ihm in Stockstadt zufällig wieder dieser Mazda entgegen. Er war immer noch nicht zugelassen und hinter dem Steuer saß ein weiterer 18-Jähriger, ebenfalls ohne Führerschein. Bei der erneuten Sachverhaltsaufnahme konnten dann an dem Auto frische Unfallschäden festgestellt werden. Diese konnten jedoch bisher keinem Unfall zugeordnet werden. Die Fahrer meinten, sich an keine Kollision erinnern zu können. Der polizeiliche Sachbearbeiter schenkt dieser Aussage wenig Glauben und sucht deshalb mögliche beschädigte Fahrzeuge in Stockstadt im Bereich Sportfeldsiedlung / Hauptschule / Frankenhalle.
Zeugen, die Hinweise geben können, werden gebeten sich bei der Polizeiinspektion Aschaffenburg unter der Telefonnummer 06021/857-2230 zu melden. 
Polizei Aschaffennburg
Main-Echo NEWS

Aktuelle Nachrichten aus deiner Region direkt auf dein Handy.