Aschaffenburg

1,7 Promille: Polizei stoppt Mofafahrer in Aschaffenburg

Polizei Aschaffenburg

Stadt Aschaffenburg

 
Bei Verkehrsunfall Kleinkraftradfahrer leicht verletzt
Am Mittwoch um 20:45 Uhr fuhr ein 21-jähriger Mercedes-Fahrer von der Friedrichstraße kommend in den Kreisverkehr zur Platanenallee ein. Hierbei übersah er einen bereits im Kreisel befindlichen Kleinkraftradfahrer. Der 47-jährige Zweiradfahrer bremste daraufhin ab und stürzte, ohne dass es zu einer Berührung mit dem Pkw kam. Dies bemerkte der 21-Jährige offenbar nicht und fuhr weiter. Ein Zeuge, der den Unfall beobachtet hatte, fuhr dem Mercedes-Fahrer hinterher und stoppte diesen. Bei der anschließenden Unfallaufnahme durch die Polizei wurde am Kleinkraftrad ein Sachschaden in Höhe von cirka 200 Euro festgestellt. Weil das Licht defekt war, war eine Weiterfahrt mit dem Zweirad in der Dunkelheit nicht mehr möglich. Der verständigte Rettungsdienst versorgte den 47-Jährigen vor Ort. Dieser erlitt Schmerzen im Arm. Gegen den 21-Jährigen wird nun wegen fahrlässiger Körperverletzung ermittelt.
 
Auffahrunfall ohne Verletzte
Am Mittwoch gegen 16:15 Uhr kam es auf dem Südring zu einem Auffahrunfall.
Hierbei wurde niemand verletzt.
Da ein Nissan-Fahrer vor einer Ampelanlage in der Schweinheimer Straße verkehrsbedingt halten musste und ein ihm nachfolgender VW-Fahrer dies zu spät erkannte, kam es auf dem Südring, an der Ausfahrt zur Schweinheimer Straße, zu einem Auffahrunfall. Der VW des
78-jährigen Fahrers war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden.
Insgesamt entstand ein Sachschaden in Höhe von 6.500 Euro.
 
Mehrere Unfallfluchten im Stadtgebiet
Im Stadtgebiet kam es im Laufe des Mittwoch zu drei Unfallfluchten.
Ein Zeuge beobachtete gegen 11:20 Uhr eine Audi-Fahrerin, als diese mit dem Heck ihres Fahrzeugs gegen ein Wegweiserschild im Magnolienweg stieß. Die Frau betrachtete darauf das umgedrückte Schild und fuhr davon. Die Schadenshöhe wird auf 1.100 Euro geschätzt. Wegen unerlaubten Entfernens vom Unfallort ermittelt die Polizei nun gegen eine 55-Jährige.
 
Auf dem Suicardusparkplatz ereignete sich in der mittleren Parkreihe eine weitere Unfallflucht. So stieß in der Zeit zwischen 07:45 und 14:20 Uhr ein Pkw gegen einen dort geparkten Hyundai und beschädigte dessen linke Heckstoßstange. Vermutlich handelt es sich bei dem Verursacherfahrzeug um einen metallic-blauen Pkw. Der am Hyundai entstandene Sachschaden wird auf 1.500 Euro geschätzt.
 
Cirka 500 Euro Sachschaden entstanden bei einer Unfallflucht an einem Opel. Der Pkw war während der Unfallzeit zwischen 07:35 Uhr und 16:05 Uhr auf dem öffentlichen Parkplatz hinter der Bushaltestellte im Birkenweg geparkt. Nach Spurenlage verursachte der Unbekannte womöglich mit der Fahrertüre eines weißen Pkw den am Corsa entstandenen Sachschaden.
Hinweise zu den jeweiligen Unfallfluchten nimmt die Polizeiinspektion Aschaffenburg unter der Telefonnummer 0602/857-2230 entgegen.
 
Mofafahrt gestoppt
Wegen einer auffälligen Fahrweise hielten Polizeibeamte am Donnerstagmorgen gegen 00:30 Uhr einen 60-jährigen Mofafahrer in der Würzburger Straße an. Bei der Kontrolle nahmen die Beamten beim Fahrer Alkoholgeruch wahr. Ein anschließend beim ihm durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Promillewert von cirka 1,7.
Folglich wurde dem 60-Jährigen die Weiterfahrt untersagt. Im Anschluss entnahm ihm eine Ärztin eine Blutprobe. Gegen ihn wird nun wegen Trunkenheit im Verkehr ermittelt.
 
Drogenfahrt
Bei einer Verkehrskontrolle am Mittwoch gegen 23 Uhr in der Kahlgrundstraße zeigte ein 19-jähriger VW-Fahrer drogentypische Ausfallerscheinungen. Aus diesem Grund wurde er zur Polizeiinspektion Aschaffenburg gebracht. Dort entnahm ihm ein Arzt eine Blutprobe. Der 19-Jährige räumte den Konsum von Betäubungsmitteln ein. Der Führerschein des Mannes wurde sichergestellt. Gegen ihn wird nun wegen Fahrens unter Drogeneinflusses ermittelt.
 
 
Fahrzeug beschädigt
Ein Unbekannter zerkratzte in der Zeit zwischen Dienstag, 21 Uhr, und Mittwoch, 16 Uhr, einen in der Gabelsberger Straße abgestellten Peugeot. Er verursachte am Pkw einen Sachschaden in Höhe von geschätzten 1.500 Euro. Die Polizeiinspektion Aschaffenburg ermittelt nun gegen einen Unbekannten wegen Sachbeschädigung.
Hinweise zu verdächtigen Personen nimmt die Polizeiinspektion Aschaffenburg unter der Telefonnummer 06021/857-2230 entgegen.
 
 

Kreis Aschaffenburg

Sachbeschädigung an Haustüre
Großostheim-Pflaumheim. Weil ein Unbekannter, in der Zeit zwischen 08:30 Uhr und 13:15 Uhr, übelriechende Flüssigkeit unter anderem auf das Türschloss eines Hauses im Welzbachring auftrug und sich hierdurch die Türe nicht mehr öffnen ließ, ermittelt nun die Polizeiinspektion Aschaffenburg gegen den Unbekannten wegen Sachbeschädigung.
Dadurch, dass der Schließzylinder ausgewechselt werden musste, entstand ein Sachschaden in Höhe von geschätzten 100 Euro.
Hinweise zu verdächtigen Personen nimmt die Polizeiinspektion Aschaffenburg unter der Telefonnummer 06021/857-2230 entgegen.

Polizei Aschaffenburg
 
Main-Echo NEWS

Aktuelle Nachrichten aus deiner Region direkt auf dein Handy.